Macht dir der Algorithmus Probleme? Du postest fleißig, gibst dir Mühe mit den Fotos, achtest auf die Zeit, machst deiner Meinung nach alles richtig und trotzdem kommst du nicht wirklich voran? Über diese Probleme klagt zurzeit die halbe Blogger-Welt und ich hatte definitiv auch meine Tiefpunkte in den letzten Monaten. Mittlerweile läuft es bei mir wachstums- und engagementtechnisch jedoch wieder sehr gut und ich verrate euch heute, wie ich das geschafft habe 🙂 (beziehungsweise woran das zumindest meiner Meinung nach liegt). Der grundlegende Fehler der meisten User besteht, wenn ihr

Klamottentechnisch ist der Herbst wohl meine liebste Jahreszeit: Lagen über Lagen, Boots, Jacken, Cardigans, Mützen… Man kann alles tragen und muss sich dennoch nicht komplett verhüllen – wie zum Beispiel im Winter 😀 Da ich generell super oft nach Styling-Tipps gefragt werde, möchte ich euch heute meine persönlichen Top 5 für die kalten Monate mit auf den Weg geben 🙂 1 Mützen, Hüte, Berets Eine hübsche Kopfbedeckung ergänzt jedes Outfit und hält nebenbei noch unsere Ohren warm; ich liebe praktische Fashion Trends! Immer wieder bekomme ich Nachrichten von Mädels, die

Nun habe ich ewig überlegt, was ich in meinem ersten Beitrag nach langer Pause schreiben soll und konnte einfach kein passendes Thema finden. Die Frage, die sich alle stellen, ist natürlich die nach dem „Warum?“. Da schießt mir direkt die naheliegende Antwort in den Kopf: „Ich hatte keine Zeit, um Blogbeiträge zu verfassen.“ Wirklich? Zeit ist relativ und letzten Endes nur eine Frage der Prioritäten. Wenn mir etwas wichtig ist, dann nehme ich sie mir und ich muss ehrlich gestehen, dass ich im Chaos der letzten Monate einfach keine Lust

Wie fühlt sich das an, wenn plötzlich all deine sehnlichsten Wünsche in Erfüllung gehen? Wünsche, die du hegst, seitdem du denken kannst? Die jahrelang in dir geschlummert und dich jeden Tag auf deiner Reise ans Ziel begleitet haben. Was ist das Ziel? Ich denke, das kann jeder nur für sich selbst entscheiden. Rückblickend kann ich sagen, dass bei mir immer 3 Dinge mit Abstand ganz oben auf der Liste standen:   1 Einen Freund haben, der mich liebt 2 Ein schönes, eigenes Zuhause errichten 3 Die USA bereisen   Vor

Nachdem ihr euch diesen Blogpost sehnlichst herbeigewünscht und ich den fertigen Entwurf aus Versehen 1x gelöscht habe, kommt hier mein 2. Versuch 😀 Heute möchte ich die mir in letzter Zeit am häufigsten gestellten Fragen beantworten: „Warum hast du München verlassen?“, „Warum Köln?“ und „Bist du noch mit Max zusammen?“ . Gute Frage, nächste Frage. Nein Spaß :DMünchen war eine sehr wichtige Station in meinem Leben und ist für jeden, der es sich leisten kann, sicherlich eine gute Wahl. Die Stadt ist sehr schön, sicher, sauber und man hat alles, was

Meine Zeit in München neigt sich offiziell dem Ende zu, da ich am vergangenen Wochenende die Zusage zu meiner Traumwohnung in Köln bekommen habe! Ich kann es immer noch nicht so ganz fassen und blicke voller Vorfreude in die Zukunft mit eigener Dachterrasse und in direkter Nachbarschaft mit Diana zur Löwen <3 5 Jahre war ich nun hier, 3 Jahre davon als Blogger/Instagramer unterwegs und habe die Stadt somit gründlich auseinandergenommen, um die schönsten Plätze für meine Instagram Fotos zu finden. Ein beeindruckender Hintergrund stellt die Basis für ein schönes

Euch ist bestimmt aufgefallen, dass sich bei mir in letzter Zeit so einiges verändert hat. Noch nie hat es eine 4-wöchige Pause hier auf meinem Blog gegeben, aber ich musste mir die Zeit nehmen, um über alles nachzudenken. Wer bin ich eigentlich? Wer will ich sein und bin ich zufrieden mit dem, was ich leiste? Tage vergingen, in denen ich mich von morgens bis abends der Selbstreflexion gestellt habe und nach 1-2 Tränenausbrüchen und stundenlangem Lesen älterer Texte wurde mir klar, dass ich rundum positiver sein möchte. Ich habe hier

1 2 3 30 Page 1 of 30