Monthly Archives

Januar 2016

Freitag, 23.01.2016 Schluss, aus, Ende. Das ist sicher der letzte Blogpost zur kürzlich vergangenen Fashion Week in Berlin. Am Freitag durften Diana und ich noch die Shows von Maisonoée, Anne Gorke und Irene Luft besuchen, wobei mir Anne Gorke aufgrund der gewagten Inszenierung besonders in Erinnerung geblieben ist. Nicht nur weil aus den Lautsprechern anstatt des üblichen Gedudels „Hotline Bling“ von Drake ertönte, sondern weil die komplette Darbietung äußerst humorvoll und auf ein junges Publikum abgestimmt präsentiert wurde. Am Freitag habe ich außerdem meinen eigentlichen Outfit-Plan über Bord geworfen, um

Donnerstag, 21.01.2016 Nach einem turbulenten Mittwoch Abend ging es am Donnerstag ebenso rasant weiter. Diana und ich besuchten die Runway Shows von Xavi Reyes, Dimitri und seen before auf dem lavera Show Floor. Was soll ich sagen, man kann dieses Gefühl mit Worten einfach nicht beschreiben. Weil ich euch nicht mit Details langweilen will, habe ich lieber mal ein Video für euch vorbereitet, welches am Mittwoch im letzten Teil meiner MBFW Review erscheinen wird, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte ; ) In diesem Sinne gibt es

Das war sie also, meine allererste Fashion Week. Auf Snapchat habt ihr ja bereits mitbekommen, was alles so passiert und ich glaube, ich muss gar nicht mehr betonen, dass es ein WAHNSINNS Erlebnis für mich war. Wenn ich die Sachlage richtig einschätze, besteht ein allgemeines Interesse am Verlauf einer solche Veranstaltung und ich war überrascht, dass viele von euch eigentlich gar nicht so wirklich wissen, was man auf der Fashion Week den ganzen Tag so macht. Deshalb werde ich euch einen ausführlichen Bericht hier liefern, den ich leider teilen muss,

Oh mein Gott. Ich bin gerade so am Ende, dass ich komplett vergessen habe,  heute zu bloggen. Wer mir auf Snapchat (franziskaelea) folgt, hat sicherlich schon mitbekommen, dass es hier auf der Fashion Week drunter und drüber geht – im positiven Sinn. Naja, besser spät als nie ; ) Diana und ich hatten bisher einen richtig tollen Tag und ich muss mich einmal für die ganzen Spam Snaps entschuldigen, aber es passiert hier so unglaublich viel, dass ich am liebsten alles mit euch teilen möchte! Nach unserer Ankunft um 7

WERBUNG | Erst gestern kam bei mir ein zuckersüß verpacktes, rosa Päckchen zur Haustür hereingeflattert und rettete – Gott sei Dank – meinen Wochenendpost. Die Vorbereitungen für die Berliner Fashion Week halten mich so auf Trapp, dass ich kaum noch Zeit für etwas anderes finde, denn am Dienstag geht es für mich schon los in die Hauptstadt. Da ich euch jedoch nicht zumuten möchte, auf den 2. wöchentlichen Beitrag hier zu verzichten, habe ich heute noch ein besonderes Schmankerl für euch: Die Glossybox ist ein Beauty-Paket, welches ihr für nur

Taddaaaa! Das ist der Look, in dem ihr mich zurzeit nahezu täglich durch die Straßen von München spazieren seht. Manche Kleidungsstücke sind einfach praktisch und vielseitig kombinierbar, was auf circa jedes Teil aus meinem heutigen Look zutrifft. Besonders stolz bin ich auf meine neuen Chelsea Boots von Serfan*, auf die ich auch wirklich ständig angesprochen werde. Sie sind klassisch und haben dennoch das unübersehbare „gewisse Etwas“, einfach perfekt um sie ständig! zu tragen. Ansonsten zeige ich euch heute endlich mal meinen geliebten Zara Mantel, den ihr momentan auch noch dort

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, stellt sich bei wahrhaftig vielen unter uns eine Art saisonale Depression ein. Antriebslosigkeit und scheinbar grundlose Traurigkeit sind die Folgen, die der Winter zu dieser Zeit mit sich bringt. Heute habe ich 7 ganz persönliche Tipps für euch, die helfen, ein solches Formtief zu bekämpfen. Here we go: 1. Strukturiere deinen Tag Nichts bietet der schlechten Laune eine bessere Angriffsfläche als ein langer, terminleerer Tag. Nimm dir etwas vor, sei es in einem Café alleine um 15 Uhr eine Zeitschrift zu lesen, und

1 2 Page 1 of 2