Monthly Archives

Februar 2016

Wer ist noch alles im MAC Fieber? Ich habe ja meine Zeit gebraucht, um auf den Geschmack zu kommen und mich selbst davon zu überzeugen, dass die Produkte ihr Geld wert sind, doch mittlerweile kann ich mir meine Beauty Routine nicht mehr ohne MAC vorstellen. Meine neuesten Errungenschaften habe ich jetzt getestet und hier ist mein Ergebnis: Mein Favorit: MAC Studio Sculpt SPF 15 Foundation Mit rund 34€ ist dieses Flüssig-Make-Up sicherlich kein Schnäppchen. Dennoch muss ich sagen, dass ich bisher kein vergleichbares Produkt gefunden habe, denn die Foundation deckt

Leute versteht das jetzt nicht falsch, ich freue mich wirklich immer, wenn ihr mir persönliche Nachrichten auf allen möglichen Netzwerken schreibt und ich gebe mein Bestes, alle zu beantworten. Neben unzähligen netten Worten und sinnvollen Anmerkungen kommt dennoch ständig diese eine Frage (meist ohne ein „Hallo“, wer legt schon noch Wert auf Förmlichkeiten…): „Warum lachst du nie auf deinen Bildern?“ Hm, weiß ich auch nicht, meine Mundwinkel schmerzen, wenn ich sie nach oben bewege. Im Ernst, ist das nicht offensichtlich? Vielleicht finde ich mich selbst einfach nicht so hübsch, wenn

Bei mir dreht sich zurzeit nahezu alles um die Frage, ob ich mich noch in der richtigen Stadt befinde. Eigentlich wollte ich das vorsichtshalber für mich behalten (vor allem, da dort, wo ich herkomme, gerne und viel getratscht wird), sehe jedoch eigentlich keinen Grund mehr, euch nicht an dem teilhaben zu lassen, was mich zurzeit am meisten beschäftigt. Dabei ist mir nur wichtig, dass folgender Aspekt deutlich gemacht wird: Ich liebe München, fühle mich dort unglaublich wohl und könnte mir definitiv vorstellen, später einmal dort mit meiner eigenen Familie zu leben.

Es ist mal wieder Mittwoch und ich bin nach einer langen, nächtlichen Busfahrt mehr oder weniger wohl behalten in Berlin angekommen. Da ich das mit dem Bloggen jetzt wirklich Ernst nehme, musste für heute natürlich Content vorproduziert werden, ich kann den Mittwochspost ja nicht einfach ausfallen lassen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an meine liebe Kollegin Esra von Nachgesternistvormorgen für das tolle Shooting. Gerade fällt mir auf, dass ich nicht mal so „mir nichts, dir nichts“ ein paar Tage Urlaub machen oder krank sein kann, ohne meine 2 wöchentlichen Blogbeiträge

Das wurde jetzt aber auch mal Zeit! Bereits als Kind hatte ich eine Brille, die ich mit 11 Jahren gegen Kontaktlinsen eintauschte. Nach und nach besserte sich meine Sehschwäche auf dem rechten Auge und jeder Linsenträger weiß, wie nervig und unangenehm diese Dinger sein können. Da ich auf dem linken Auge zwar bei +2,25 Dioptrien bin und auf dem rechten komischerweise bei 0, scheint mein Gehirn diese Schwäche jedoch irgendwie auszugleichen, denn wenn man mich fragt, sehe ich alles klar und deutlich. Deshalb habe ich vor circa 8 Jahren selbstständig

Ich liebe meine neuen Adidas „Stan Smith“ Sneakers so sehr, dass ich sie kaum trage, aus Angst, sie könnten schmutzig werden. Im Grunde sind es für die meisten wahrscheinlich einfach nur weiße Schuhe, doch für Instagramopfer wie mich sind sie weit mehr als das. Sowas wie ein Ticket, ein Zugehörigkeitssymbol in der Social Media Welt. Mein ganzes Leben ist so geprägt von dem, was ich online sehe, dass mir immer mehr bewusst wird, welch bedeutende Rolle Influencer Marketing in der heutigen Wirtschaftswelt spielt. Wenn 10 Blogger, die ich persönlich als inspirierend

Seitdem ich 15 bin benutze ich zur Haarentfernung überwiegend ein von so mancher Frau gefürchtetes Gerät: Den Epilierer. Mein Apparat von Braun war stolze 7 Jahre funktionstüchtig, wäre er nicht vor ein paar Wochen versehentlich in die Toilette gefallen. Aus technischen und hygienischen Gründen musste also ein neuer her – ich präsentiere voller Stolz: Den Silk-épil 5 Wet & Dry (natürlich ebenfalls von Braun). Für euch habe ich das Produkt getestet und hier ist mein Fazit: Dieser Epilierer ist, wie schon erwartet, eine deutlich verbesserte und vor allem wasserfeste Ausgabe meines alten

1 2 Page 1 of 2