The Girl Next Door – Wieviel Mainstream ist erlaubt?

Unter diesen Post schrieb jemand, der mich anscheinend nicht so gut leiden kann, anonym, ich sei ja selber „einfach nur Mainstream“. Was diese Person natürlich nicht weiß, ist, dass das vielleicht eine ganz bewusste Entscheidung von mir ist.

Franziska Elea Blogger Mode Lifestyle Beauty Fashionblog Parka Style Look Superga Sneakers Influencer Instagram Jacke München Outfit khaki

Der Erfolg von Bloggern wie Caro Daur oder YouTubern Wie Dagi Bee und Bibi zeigt uns, wie wichtig es auf sozialen Netzwerken ist, ein bisschen durchschnittlich zu sein. Zu Beginn meiner „Bloggerkarriere“ dachte ich immer, ich müsste besonders extravagante Outfits oder gute Fotos posten, um wahrgenommen zu werden. Dann wurde mir bewusst, dass es eigentlich um etwas ganz anderes geht und dass sich meine Leser in erster Linie mit mir identifizieren wollen. Sie suchen hier keine neuen, unnahbaren VIPs, die sowieso in einer anderen Welt leben. Meiner Ansicht nach suchen sie jemanden, der genauso ist wie sie und damit etwas erreicht. Ist es nicht beruhigend für uns „Durchschnittsdeutsche“ zu wissen, dass jeder von uns mit ein paar Spiegelselfies zum Instagram Star werden könnte? Das zumindest suggeriert dieses Erfolgskonzept; Taylor Swift macht es uns vor!

Wieso hat diese Frau so einen unfassbaren Erfolg? Was ist an ihr besser oder interessanter als an Rihanna oder Beyoncé? Ich denke, sie verkörpert einfach das „Girl Next Door“ und mit dieser Einsicht habe ich aufgehört angestrengt zu versuchen, besonders zu sein. Die breite Masse ist nun mal durchschnittlich und wenn ich nicht mit Modelmaßen, schauspielerischem Talent oder Gesang punkten kann, dann muss ich eben versuchen, möglichst durchschnittlich zu sein.

Jetzt glaubt aber bitte nicht, dass das so einfach ist, wie es klingt, denn ich bin überzeugt, dass hinter Dagi Bee’s Auftreten ein ausgefuchstes Konzept steckt. „Perfekt unperfekt“ nannte das letzte Woche eine Freundin und ich gestehe, dass ich mir seitdem ziemlich viele Gedanken über meine Unperfektheit mache. Zur Krönung habe ich heute ein wirklich ziemlich durchschnittliches Outfit für euch und hoffe, dass ihr euch vielleicht ein wenig damit identifizieren könnt ; ) Denn genau das trage ich wirklich im Alltag!

Eure Meinung zum Thema?

 

Franziska Elea Blogger Mode Lifestyle Beauty Fashionblog Parka Style Look Superga Sneakers Influencer Instagram Jacke

Franziska Elea Blogger Mode Lifestyle Beauty Fashionblog Parka Style Look Superga Sneakers Influencer Instagram Jacke München

Franziska Elea Blogger Mode Lifestyle Beauty Fashionblog Parka Style Look Superga Sneakers Influencer Instagram Jacke München Outfit

 

Franziska Elea Blogger Mode Lifestyle Beauty Fashionblog Parka Style Look Superga Sneakers Influencer Instagram Jacke München Outfit khaki American Vintage

Parka, Rucksack, Kette: C&A
Sweatshirt: American Vintage
Hose: Primark
Sneakers: Adidas

Fotos by Diana

Related Posts

12 Discussion to this post

  1. mybeaubigny sagt:

    Gut erkannt?, gut gemacht☺.
    Perfektion gibt es gar nicht (oh weh, wenn da mal der Eine oder Andere draufkommt. Die ganze Anstrengung??!). Was nicht heisst, dass man sich gehen lassen sollte, aber: Brüche und der vermeintliche „Durchschnitt“ sind viel interessanter. An der Perfektion bleibt der Blick nicht hängen, an interessanten Brüchen verweilt der Blick länger?.
    LG
    Heike

    P. S.: Und so läuft Franziska im Alltag wirklich rum?

  2. Jessica sagt:

    Da haben diejenigen sich aber ganz schön ans eigene Beine geschissen haha
    Von der Perspektive hab ich die ganze Thematik noch gar nicht betrachtet, ich stress mich immer rum um möglichst „fancy“ zu sein, dabei bringt das im Endeffekt nichts. Liebe Real bleiben, danke für den Tipp liebe Franzi :**

    xx Jess

    http://www.goldenvibes.de

  3. Minnja sagt:

    Klasse Beitrag und Betrachtungsweise. Genialer Parka Look.

    Liebste Grüße
    Claudia von minnja.de

  4. Eva sagt:

    Ich sehe das ähnlich, wobei ich trotzdem gerne qualitativ gute Bilder auf instagram poste und sehe, weil mir das einfach Spass macht!:) Dennoch halte ich nichts von extravaganten Looks, ich poste grundsätzlich NUR Looks, die ich so jederzeit tragen würde (ok High Heels im Alltag selten, jedoch trage ich die abends, wenn ich mal weggehe auch gerne mal.).
    Liebe Grüsse
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

    • Franziska Elea sagt:

      Das mit den Fotos verstehe ich! Nur bin ich dann jedes Mal ein bisschen deprimiert, wenn die Bilder nicht so gut ankommen, das nervt irgendwie 😀
      Liebe Grüße und bis bald <3

  5. Charli sagt:

    Also, ich persönlich finde alles, was man nicht aus tiefster Überzeugung macht, sondern nur um anderen „zu gefallen“ nicht so wirklich toll. Auch wenn es Mainstream ist. Wenn es allerdings deiner Lebenseinstellung entspricht und du tatsächlich das nette Mädchen von nebenan bist, ist es natürlich völlig in Ordnung. Aber vielleicht habe ich auch nicht richtig verstanden, was du damit sagen wolltest. Ausserdem ist es als Teenager immer ein bisschen einfacher, auch mal anzuecken. Mal sehen, wie ich das später sehe. 🙂
    LG von Charli

    • Franziska Elea sagt:

      Da hast du wirklich Recht und ich verstehe genau, was du meinst. Nur macht es glaube ich einen Unterschied, ob man mit dem Ganzes sein Geld verdienen will, oder ob man es als Hobby macht. Wenn man vom Bloggen leben will, ist man ja irgendwie auch gezwungen, sich seiner Zielgruppe ein bisschen anzupassen. Natürlich muss man dabei authentisch bleiben, ich versuche eben, einen Mittelweg zu finden 🙂 Vielen Dank für deine Anregung <3

  6. Sandra sagt:

    Definitiv fusst der Erfolg der genannten Damen auf ihrer Bodenständigkeit und Authentizität. Kein Mensch will sich mehr versuchen mit einem überheftigen Menschen zu identifizieren. Die Zeit der Supermodels und 80ies Stars ist vorbei, denn das Internet hat Platz für alle Menschen, und das ist gut so. Ich denke deswegen ist z.B. Kate Moss auch immer noch erfolgreich und viel beliebter als ihre Kolleginnen, denn sie ist normal, mit Falten, menschlich und kümmert sich nicht darum, was andere von ihr halten. Sie trägt keine falsche Maske. Ich denke die Menschen heutzutage durchschauen viel schneller, wenn sie einen gekünselten Menschen vor sich haben, der versucht etwas zu sein, was er nicht ist. Darauf hat keiner mehr Lust. Es wäre nur schön, wenn die Werbeindustrie das auch mal erkennen würde.

  7. Lynn Hoa sagt:

    Ich liebe einfach deine persönlichen Texte und man kann sich einfach wunderbar damit identifizieren! Ich habe mich auch immer gewundert, wenn große Blogger außergewöhnliche Outfits posten, wie das inspirieren kann? Es ist nicht alltagstauglich und Blogger sollen ja inspirieren! Danke für deinen „durchschnittlichen“, aber dennoch außergewöhnlichen Post! Lynn

    http://lynnhoa.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.