Do what makes you happy + OOTD

Dein Job langweilt dich? Kündige! Du bist in deiner Beziehung nicht glücklich? Beende sie! Der Alltag zieht sich endlos in die Länge und dir fällt die Decke auf den Kopf? Geh Fallschirm springen! Reise! Gib 2000€, die du nicht hast für eine Handtasche aus und verdammt nochmal: Tu das, was dich glücklich macht!

 

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Inspiration Häkeltop Frisur Dutt Choker New Look Muscheln Halsband

Ich kenne so viele Menschen, die in den Tag hinein leben, ihre alltäglichen Aufgaben erledigen und um 20:15 vor dem Fernseher sitzen und mit einem mittelmäßigen Blockbuster die Zeit und den Abend totschlagen. Sie sagen, sie sind zufrieden damit und ja, darum beneide ich sie irgendwie.
Dennoch stelle ich mir oft die Frage, ob sie ihr Leben nur akzeptieren, weil sie nicht die Kraft haben, mehr daraus zu machen. Brauchen sie wirklich nicht mehr? Reicht ihnen das? Oder ist da die Angst, einen Fehler zu begehen, einen Job zu verlieren oder noch schlimmer: Dass die Nachbarn mit dem Finger auf sie zeigen?!

 

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Inspiration Häkeltop Frisur Dutt ootd Mango Tasche Schnürschuhe Sandalen

In der Pubertät habe ich aufgehört mir Gedanken darüber zu machen, was die Leute in meinem Dorf über mich denken. Als es mir schlecht ging, hat keiner nach mir gefragt und diese Menschen brauchen ich auch nicht in meinem Leben, wenn es mir gut geht. Ich habe nichts zu verlieren, das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass ich mit 50+ nicht mehr die Möglichkeit habe, meine Sehnsüchte und Wünsche in die Tat umzusetzen. Weil die Welt bis dahin untergegangen ist oder ich nach einem Schicksalsschlag gelähmt im Rollstuhl sitze.
JETZT ist die beste Zeit, um Fehler zu machen und glaubt mir, ich bin schon einige Male auf die Schnauze gefallen. Hätte ich immer auf meine Eltern gehört und mein einfaches Leben akzeptiert, wäre ich heute nicht hier in Berlin auf der Fashion Week. Ich hätte nie polynesisch gegessen, wäre noch nie im Open Air Kino gewesen oder auf einem absolut furchtbaren Beach Festival am A**** von Andalusien und hätte auch ganz sicher keinen eigenen Hund.

 

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Inspiration Häkeltop Miley Cyrus Frisur Dutt ootd Outfit Mode

Es ist zwar eine Frage der Voraussetzungen und die Welt ist meiner Meinung nach hart und ungerecht, aber wenn ihr etwas wirklich wollt, dann könnt ihr das fast immer irgendwie erreichen. Ihr müsst euch nur bewusst machen, dass es möglich ist. Habt keine Angst vor der Zukunft, denn ich bin überzeugt, das müsst ihr nicht, wenn ihr eurem Schicksal ein bisschen auf die Sprünge helft 😉 Bei uns in Berlin ist es wie immer wunderbar, aber dazu gibt es bald einen ausführlichen Blogpost. Stay Tuned <3

 

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Frisur Dutt Choker New Look Muscheln Halsband Look Style geschnürte Sandalen

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Inspiration Häkeltop Frisur Dutt ootd Mango Tasche Holz Details khaki Shorts

Franziska Elea deutsche Blogger Inspo Modeblog München Fashionblog Frisur Dutt Choker New Look Muscheln Halsband Make Up Halskette

Top: Molly Bracken
Shorts + Sandalen: Primark
Umhängetasche: Mango
Choker: New Look
Insektenkette: Forever 21

„And, when you want something, all the universe conspires in helping you to achieve it.“  (Paulo Coelho)

Related Posts

14 Discussion to this post

  1. Ich glaube nicht, dass jeder einfach so seinen Job kündigen kann, liebe Franzi.. Schön, dass du so frei entscheiden konntest, aber es gibt Leute, die Verpflichtungen haben und weniger frei handeln können – leider.

    Genieße deine Frei(z)heit und lass sie dir nicht nehmen!

    Alles Liebe,

    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

    • Franziska Elea sagt:

      Hallo Mona 🙂 Natürlich kann jeder seinen Job kündigen, ich habe sicherlich keine guten Voraussetzungben von zu Hause aus und muss selbst schauen, wo ich bleibe. Aber bevor ich mein Leben lang in einem Job arbeite, der mich unglücklich macht, halte ich mich lieber übergangsweise mit Babysitten über Wasser und lerne etwas, womit ich langfristig zufrieden bin 🙂
      Für meine Freiheit muss ich echt hart kämpfen und kratze immer mal wieder am Limit, aber ich denke, es ist für einen guten Zweck…
      Liebste Grüße aus Berlin,

      Franzi

  2. Charli sagt:

    Hallo Franzi,
    ich versuche mich generell nicht mit anderen zu vergleichen, egal in welche Richtung der Vergleich zielt. Das klappt nicht immer, aber ich arbeite daran. 😉
    Meine Träume und Ziele sollen einfach meine sein und nicht davon geprägt, was der oder die macht, oder eben nicht macht. Jeder so wie er will.
    Aber ich denke schon, dass Menschen mit Familie und Verpflichtungen nicht einfach alles hinschmeißen können, nur weil es gerade nicht so gut läuft. Unsere Ziele verändern sich ja auch mit der Zeit.
    Es kommt auch sehr darauf an, was jeder unter Freiheit versteht und welche Ansprüche man an das Leben hat. Ich glaube auch, dass das gut so ist, denn sonst würden ja alle nur noch durch die Welt tingeln, oder wären wie du jetzt bei der Fashion Week. 😉
    Viel Spaß noch in Berlin
    Charli von http://frischgelesen.de

    • Caroline sagt:

      Hallo Charli,

      ich habe Franzis Artikel gerade durchgelesen und finde ihn wahnsinnig positiv- warum verurteilst du Franzi, nur weil sie einfach sagt, dass man das machen soll, was einen glücklich macht? Sie hat doch nie davon geredet, dass man mit Familie alles hinschmeißen soll, sondern einfach nur daran appelliert, dass man sich mit einer negativen Gesamtlage nicht zufrieden geben MUSS.
      Übrigens, was du über die Fashion Week sagst, finde ich ziemlich gemein. Glaubst du etwa, jeder Blogger geht da hin, um sich zu vergnügen und ein paar Goodie Bags einzusammeln? Nein, natürlich nicht, das ist ein hartes Business und es geht da vor allem darum, neue Kontakte zu knüpfen. Warum wirfst du Franzi vor, „durch die Welt zu tingeln“, wenn du doch noch nicht mal eine Ahnung hast, was für ein Aufwand hinter einem (Fashion) Blog steckt?!
      Viele Grüße
      Caroline

  3. Janika sagt:

    Ich glaub auch nicht, dass das alles so einfach ist wie du das schreibst 😀 Vielleicht sollte es eher heißen: Du bist nicht zufrieden mit deinem Job? Such dir einen neuen. Du bist nicht zufrieden mit deiner Beziehung? Dann ändere etwas und schmeiß es nicht einfach weg. Du willst für 2000€ in Urlaub? Dann spar einfach mal Geld! 😀

    • Eva sagt:

      Sehe es genauso wie du Janika! 🙂 Man kann nunmal seinen Job nicht einfach so kündigen, ohne irgendwo anders Geld herzubekommen (neuer Job) da man ja doch noch regelmäßige Ausgaben hat. Besonders bei Beziehungen finde ich, dass sie davon leben, dass man Problem klärt, sonst wird man nie langfristig eine Beziehung führen können, sei es auf professioneller, freundschaftlicher oder sonst einer Ebene. Auch das Geld ausgeben ohne es zu haben finde ich an sich nicht gut. Allgemein hört sich das alles leichter an als es ist, ich wünschte das Leben wäre so unkompliziert, aber das sieht ja letzten Endes immer noch jeder differenziert und muss jeder für sich entscheiden!
      Liebe Grüße
      Eva

  4. Hallo Franzi
    Ich glaube an deine Hauptbotschaft, die du hier vermitteln willst: du kannst glücklich werden.
    Ich glaube manchmal aber auch, dass es Dinge gibt, für die sich das Nicht-100%-glücklich-sein lohnen.
    Mein Papa zum Beispiel hat schon immer viel und hart gearbeitet, um uns als Familie gut zu versorgen. Vielleicht hätte er gerne manchmal mehr Zeit gehabt, weniger schwere Schultern. Aber er hat das getan, weil er uns liebt.
    Ich ziehe gerade um – obwohl ich es nicht will. Aber für den Mann, den ich liebe und für einen Job, der es mir wert ist. Kompromisse gehören dazu. Und das meiste Glück findet man doch immer wieder im Kleinen und Alltäglichen. Im Tatort schauen am Sonntagabend mit der ganzen Familie und viel Geborgenheit, viel Liebe, zum Beispiel. =)
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  5. Ich kann nur jedes deiner Worte unterschreiben! Auch ich habe gekündigt und bin ab heute selbstständig! Wenn man es wirklich will, dann geht das auch…ich habe das Gefühl, dass andere, die eben „gegen dich“ reden, nur nicht den Mumm dazu haben 😉

    • Eva sagt:

      Wenn man es wirklich will, ja dann geht es, aber nicht von jetzt auf gleich, man muss sich vorher eine gewisse Grundlage, sei es ein finanzielles Puffer oder eben eine gut laufende selbstständige Firma anschaffen bzw. ‚anarbeiten‘ damit man mal eben selbstständig werden kann. Von jetzt auf gleich von heute auf morgen kratzen da dann doch die Meisten (zum Glück nicht alle) schnell am Existenzminimum.
      Liebe Grüße
      Eva

      • Franziska Elea sagt:

        Ja, natürlich, ich hab auch nie gesagt, dass man nie arbeiten soll!? Wie kommst du darauf? 😀 Ich arbeite von morgens bis abends aber halt an etwas, was mich glücklich macht 😉

  6. Kimberly sagt:

    Was du hier mal wieder schreibst ist so war! Auch ich habe im vergangenen Jahr viele Sachen an meinem Leben geändert weil ich so unglücklich war und mich wirklich gefragt habe ob das alles ist. Ich bin jetzt jung und ich bin nur einmal jung. Also habe ich ein halbes Jahr vor meinem Abi die Schule abgebrochen – weil Sie mich unglücklich und krank gemacht hat. Und so mache ich jetzt ein Jahr lang Praktika, damit ich schauen kann was ich wirklich einmal machen will und habe dann mein Fachabitur! Am vergangenen Dienstag saß ich dann auf dem Abiball meiner ehemaligen Klasse – hab in all die erschöpften, ja fast kranken Gesichter meiner ehemaligen Klassenkameraden geschaut und wusste wieder, dass ich absolut das Richtige gemacht habe! Ich werde jetzt 600km weit weg von zu Hause, nach Berlin ziehen und ich freue mich so so sehr. Ich möchte einfach leben – ich möchte reisen, ich habe mit 19 erst so so wenig von der Welt gesehen. Es ist so so schön sich von manchen vermeintlichen Verpflichtungen loszulösen und dann zu merken dass es vielleicht die beste Entscheidung des Lebens war. Danke für diesen Beitrag – ich bin froh nicht alleine zu sein!!

    Mach weiter so – Du bist wirklich wundervoll!

    Liebst <3
    Kimberly von https://kimberlybradshaw.de/

  7. Carolin sagt:

    Ich kann dir mal wieder in jedem Punkt zustimmen! Jeder ist für sein Glück selbst verantwortlich und um seinen Traum zu verwirklichen kann man auch schonmal ein Risiko eingehen. Man soll das tun, was man wirklich möchte und nicht das, was von einem erwartet wird 🙂

    Wenn du magst, schau doch gerne mal auf meinem Blog vorbei: http://nilooorac.com/

    Liebe Grüße

  8. Lara sagt:

    die Schuhe sind toll <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.