Monthly Archives

Dezember 2016

Ein neues Studium, eine neue Beziehung, ein Burn Out und unzählige neue Erkenntnisse… 2016 war in meinem Fall ein revolutionäres, aber auch sehr schweres Jahr. Ich frage mich, warum wir am Ende meistens froh sind, dass es vorüber ist und uns fest vornehmen, in den kommenden 12 Monaten alles besser zu machen. Ich meine, wenn ich etwas in meinem Leben verändern möchte, dann tu ich das JETZT und warte nicht darauf, dass der Dezember endlich ein Ende nimmt, oder? Heute möchte ich keine großen Vorsätze bekanntgeben, sonder vielmehr zurückblicken und mir

  Eeeeendlich geht mein Travel Post vom vergangenen Wochenende online, den einige von euch – und deshalb freue ich ich umso mehr – schon sehnsüchtig erwartet haben. Dieses Mal hatten wir unseren Kurztrip ziemlich gut geplant und konnten viele tolle Orte besuchen sowie dem ein oder anderen kulinarischen Geheimtipp auf den Grund gehen. Um euch die finnische Kultur und Helsinki ein wenig näher zu bringen, hier mein Helsinki Travel Diary:   Freitag, Tag 1 Gegen 9 Uhr in der Früh ging unser Flug von München nach Helsinki. Die Zeitverschiebung beträgt in

Letzte Woche hatte ich beim Frühstück in der Bäckerei nebenan ein Gespräch mit einer aller Wahrscheinlichkeit nach obdachlosen Dame mittleren Alters, die äußerst motiviert ihre gesamte Lebensgeschichte vor mir ausbreitete. Natürlich hatte ich sie nicht darum gebeten, aber diese Leute sind nun mal so. Ich habe übrigens auch schon im Wagen eines  russischen Ingenieur-Taxifahrers gesessen, der die Reifen von Ralf Schumachers Formel-1-Rennwagen entwickelt hatte und in Frankfurt am Bahnhof traf ich mal einen Mann, dessen Frau und Kinder von den selben Leuten ermordet wurden wie Lady Diana. Was man nicht so alles hört, wenn

Bei mir hat sich in letzter Zeit wirklich einiges getan. Ein neues Hobby, eine Reise nach Finnland, eine Hunde-Auszeit und die mentale Vorbereitung auf das ungeliebte Weihnachtsfest… Kurz: Es ist Zeit für ein Life Update!   Helsinki … ist die Stadt, die ich an diesem Wochenende mit meinem Freund zusammen besucht habe. Warum? Weil ich endlich mal etwas von der Welt sehen möchte, bisher natürlich noch nie in Skandinavien war und die finnische Hauptstadt zur Weihnachtszeit unglaublich schön ist. Wir haben natürlich landestypisch gegessen, die Insel Suomenlinna erkundet, sind über den traumhaften Weihnachtsmarkt geschlendert,

  Am Montag hatte ich einen äußerst interessanten Austausch mit einer Followerin über Instagram Direkt. Sie schrieb mich an, weil sie irgendwo gelesen hatte, dass ich einen ganz bestimmten Pailletten-Zara-Rock besitze (vorletzte Saison oder so :D), den sie anscheinend schon im ganzen Internet vergeblich gesucht hatte.  Innerhalb von 2 Tagen erhielt zig Nachrichten, in denen sie nahezu darum bettelte, ihn mir abkaufen zu dürfen. Sie schien völlig besessen von diesem Kleidungsstück und war sogar bereit, den original Kaufpreis dafür zu zahlen. Da ihr Herz so daran zu hingen schien, hab ich

Eigentlich hatte ich für heute einen ganz anderen Beitrag vorbereitet, doch dann hab ich gestern zufällig Masha Sedgwick’s Post „Kein Mädchen mehr“ gelesen und war so inspiriert davon, dass ich mich einfach auch zu diesem Thema äußern muss. Vorweg genommen: Masha’s Blog ist so ziemlich der einzige, den ich regelmäßig lese und ich bewundere ihre Direktheit immer wieder auf’s Neue. Ihr Artikel sagt im Kern aus, dass sie dem Rosa-und-Rüschen-Trend, der derzeit und wahrscheinlich künftig die Modewelt dominiert, nicht viel abgewinnen kann – im Gegensatz zu mir. Ich stimme ihr in

Ich habe mir Hazel nicht zugelegt, weil ich Hunde so süß finde. Dass das objektiv betrachtet keine gute Idee ist, war mir in jeder Sekunde bewusst und umso wütender machten mich die Beschwichtigungen derer, die versuchten mir dabei „ins Gewissen zu reden“. Schließlich bringt so ein Vierbeiner auch eine Verantwortung mit sich und ich muss auch mit ihm Gassi gehen, wenn es regnet. Ach. Wirklich? Auf meine persönlichen Gründe möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, jedenfalls waren sie triftig. Jetzt, 2 Jahre später, kann ich besser beurteilen, ob es