Warum du HEUTE anfangen solltest

Letzte Woche in Wien habe ich mal wieder einiges gelernt. Egal aus welcher Stadt ich nach einer Reise wieder zurück nach Hause komme, ich bin immer ein Stück weit ein anderer Mensch. In Wien haben Max und ich 3 Tage lang bei Marie übernachtet und somit natürlich auch ihren Alltag ein bisschen kennengelernt 🙂 Marie geht täglich ins Büro, um von dort aus zu arbeiten und ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für mich.

Mein Traum, Ziel – nennt es wie ihr wollt – ist es auch, irgendwann ein richtig cooles, eigenes Büro zu haben. Naja, eher ein Traum.
Manchmal will ich so viele Dinge gleichzeitig, dass ich überhaupt nicht weiß, wo ich anfangen soll 😀 Dann bin ich wie gehemmt und lasse Chancen verstreichen, die ich das ein oder andere Mal besser genutzt hätte.
Daher habe ich mir jetzt vorgenommen, die Dinge künftig direkt in die Hand zu nehmen. Beispielsweise habe ich auf Instagram schon den „Style Sunday“ eingeführt und zeige jeden Sonntag ein Outfit-IGTV. Mein neues Logo ist endlich in Arbeit und mein Blog kommt nach langer Pause auch endlich wieder ins Rollen.

Ich wette, ihr alle kennt das Gefühl, Dinge aufzuschieben, oder? Was wolltet ihr schon immer mal tun? Tatsächlich bin ich überzeugt davon, dass es 2 Arten von Menschen gibt: Die Träumer und die Macher. Träumen ist toll, es ist super, denn ohne eine Vision kann nichts entstehen. Es gibt Menschen, die dann einfach anpacken, loslegen und keine Angst haben, in ihrem Vorhaben zu scheitern. Die Mehrheit jedoch vertröstet sich mit Gedanken wie „tolle Idee, das mache ich sobald ich Zeit habe“ oder „irgendwann werde ich…“.

Leute glaubt mir: Fangt einfach an. Der richtige Zeitpunkt kommt nicht, er ist jetzt da oder nie! Natürlich müsst ihr nicht gleich vollzeit alles in eine Idee hineininvestieren. Aber wenn ihr zum Beispiel eine Firma gründen wollt, macht das nebenher in eurer Freizeit und schaut, wie es läuft. Wenn ihr auswandern wollt (LA I’m coming! xD), informiert euch JETZT was ihr alles dazu braucht! Wenn ihr ein Sixpack wollt, fangt heute an Sit-Ups zu machen und wenn ihr Fotografen werden wollt, dann spart ab HEUTE das Geld für eure erste Kamera!

Traut euch, eure Comfort Zone zu verlassen, denn auch wenn Veränderungen manchmal unberechenbar und beängstigend erscheinen, sind sie notwendig! Ohne Veränderung würden wir uns immer noch gegenseitig Telegramme schicken oder unserem Abendessen mit einem Speer im Wald hinterherjagen.

Meine größte Angst ist nach wie vor, dass ich mir am Ende meines Lebens die Frage stellen muss: „Was wäre gewesen wenn…“
Und dann ist es zu spät. Vielleicht werde ich plötzlich schwanger, laufe vor einen Bus oder erleide einen schrecklichen Schicksalsschlag. Es gibt so viele Dinge, die man nur mit Anfang 20 tun kann – wie zum Beispiel ohne Rücksicht auf Verluste aus Versehen 2 Louis Vuitton Rucksäcke zu kaufen – und ich will sicher sein, dass ich nichts von all dem verpasst habe, was ich mit Anfang 20 tun wollte 🙂
Reinkarnation ist gut und schön, aber was wenn ich wirklich nur 1 mal lebe? Werde ich es mir verzeihen, viele Stunden in den Fernseher anstatt auf meine unzähligen Möglichkeiten geschaut zu haben?

Kleid: H&M | Mantel, Schuhe, Tasche: Zara

Jedenfalls hätte ich es mir nicht verziehen, wenn ich diese tolle Location in Wien nicht genutzt hätte, um mein Outfit gleich noch für den Blog zu shooten (Überleitung Goals? :D). Max verbessert seine Fähigkeiten hinter der Kamera nach wie vor und wir werden immer besser als Team, findet ihr nicht auch?
Wie sind eure Gedanken zum Thema träumen und machen??

Habt einen tollen Tag Babes

x Franzi

Related Posts

2 Discussion to this post

  1. nathalie sagt:

    ohja, du hast so recht mit dem was du sagst! 🙂
    und die bilder sind richtig toll geworden!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.