Posts in Category

Fashion

Zuerst dachte ich, ich könnte das, was passiert ist verheimlichen. Dann wurde Max und mir aufgrund einiger Nachrichten schnell klar, dass meine Community viel zu aufmerksam ist und ich euch auf lange Sicht wohl oder übel einweihen muss. Nun gut… 😀 Wie spätestens seit meinem letzten Blogpost alle wissen, habe ich mir kürzlich den Louis Vuitton Palm Springs Rucksack zugelegt. Diesen gibt es in 3 Größenvarianten: Groß, mittel und klein.Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann muss das sofort und damit meine ich wirklich SOFORT geschehen, weshalb

Hallo München, da bin ich wieder ! Vor gut 6 Monaten hat es mich von hier aus nach Köln verschlagen und ich habe lange gebangt, ob Max wohl mitkommen wird. Er kam, dann die Trennung, die „Versöhnung“ und naja… wie es weiterging wisst ihr: Jetzt bin ich hier zu Besuch. Ein komisches Gefühl, wo die Stadt doch in den letzten 5 Jahren sowas wie meine Heimat war. Vertraut und dennoch betrachte ich München durch Touristenaugen. Plötzlich finde ich Gefallen an Gebäuden, die ich früher gar nicht mehr gesehen habe und

Klamottentechnisch ist der Herbst wohl meine liebste Jahreszeit: Lagen über Lagen, Boots, Jacken, Cardigans, Mützen… Man kann alles tragen und muss sich dennoch nicht komplett verhüllen – wie zum Beispiel im Winter 😀 Da ich generell super oft nach Styling-Tipps gefragt werde, möchte ich euch heute meine persönlichen Top 5 für die kalten Monate mit auf den Weg geben 🙂 1 Mützen, Hüte, Berets Eine hübsche Kopfbedeckung ergänzt jedes Outfit und hält nebenbei noch unsere Ohren warm; ich liebe praktische Fashion Trends! Immer wieder bekomme ich Nachrichten von Mädels, die

Nun habe ich ewig überlegt, was ich in meinem ersten Beitrag nach langer Pause schreiben soll und konnte einfach kein passendes Thema finden. Die Frage, die sich alle stellen, ist natürlich die nach dem „Warum?“. Da schießt mir direkt die naheliegende Antwort in den Kopf: „Ich hatte keine Zeit, um Blogbeiträge zu verfassen.“ Wirklich? Zeit ist relativ und letzten Endes nur eine Frage der Prioritäten. Wenn mir etwas wichtig ist, dann nehme ich sie mir und ich muss ehrlich gestehen, dass ich im Chaos der letzten Monate einfach keine Lust

Wie fühlt sich das an, wenn plötzlich all deine sehnlichsten Wünsche in Erfüllung gehen? Wünsche, die du hegst, seitdem du denken kannst? Die jahrelang in dir geschlummert und dich jeden Tag auf deiner Reise ans Ziel begleitet haben. Was ist das Ziel? Ich denke, das kann jeder nur für sich selbst entscheiden. Rückblickend kann ich sagen, dass bei mir immer 3 Dinge mit Abstand ganz oben auf der Liste standen:   1 Einen Freund haben, der mich liebt 2 Ein schönes, eigenes Zuhause errichten 3 Die USA bereisen   Vor

Euch ist bestimmt aufgefallen, dass sich bei mir in letzter Zeit so einiges verändert hat. Noch nie hat es eine 4-wöchige Pause hier auf meinem Blog gegeben, aber ich musste mir die Zeit nehmen, um über alles nachzudenken. Wer bin ich eigentlich? Wer will ich sein und bin ich zufrieden mit dem, was ich leiste? Tage vergingen, in denen ich mich von morgens bis abends der Selbstreflexion gestellt habe und nach 1-2 Tränenausbrüchen und stundenlangem Lesen älterer Texte wurde mir klar, dass ich rundum positiver sein möchte. Ich habe hier

New York, New York – ein sehnlicher Wunsch, der endlich in Erfüllung ging. Es war so, wie ich es erwartet hatte, nur noch ein bisschen cooler. Eigentlich wollte ich mein 1. Mal USA mit Max teilen, da ich ganz genau wusste, dass bereits die Ankunft für mich wirklich ein ganz besonderer Moment werden würde. Warum ich jetzt doch früher geflogen bin?Wie ihr vielleicht mitbekommen habt brauche ich dringend arbeitstechnische Unterstützung und bin seit ein paar Wochen mit einer Managementagentur (All Impact) im Gespräch. Dadurch bin ich schließlich  auf der New

1 2 3 14 Page 1 of 14