Köln vs. Los Angeles

Beinahe 4 Wochen sind wir nun schon in LA und der Alltag ist längst eingekehrt. Kürzlich fiel mir auf, dass meine komplette Tagesstruktur hier deutlich von meiner „deutschen Routine“ abweicht und da dieser Beitrag ausdrücklich erwünscht wurde, möchte ich heute mal beide Lebensweisen für euch vergleichen 🙂
Beginnen wir mit dem Altbekannten:

Ein Tag in Köln

8:00 Uhr: Der Wecker klingelt. Ich greife direkt zum Handy und sehe nach, wie sich mein Posting über Nacht entwickelt hat: Social Media Time (Nachrichten & Kommentare beantworten). Danach aufstehen 🙂

8:30 Uhr: Gassi gehen mit Hazel, anschließend frühstücken. Ich esse 2 Toasts mit Marmelade & trinke 2 Tassen Kaffee aus meiner Kapselmaschine.

9:00 Uhr: Es ist leicht bewölkt bei 21 Grad. Mit meinem Laptop setze ich mich auf die Terrasse. E-Mails beantworten, Rechnungen begleichen, Belege sortieren und diverser Bürokram stehen an. Falls ich es nicht vergesse, gieße ich noch meine Blumen.

11:00 Uhr: Instagram Content planen, Inspiration online heraussuchen & Shooting organisieren. Da mir für das perfekte Bild noch ein paar Kleinigkeiten fehlen, fahre ich mit der Bahn ich in die Stadt um Requisiten und/oder notwendige Klamotten zu besorgen (Pimark, Zara, Bastelladen etc). Währenddessen führt Max Telefongespräche mit Kunden oder dem Steuerberater.

12:30 Uhr: Kurze Gassirunde, danach Lunch im Café um’s Eck. Ich esse einen großen Salat mit Ziegenkäse und Brot.

13:30 Uhr: Duschen, Outfit zusammenstellen & stylen für Shooting, währenddessen höre ich einen Business Podcast um meinen Horizont ein wenig zu erweitern 😉

15:00 Uhr: Zur Location fahren, Fotos machen (mit Max oder Assistentin).

16:30 Uhr: Bild bearbeiten; da ich nicht weiß wie man künstliche Sommersprossen professionell hinzufügen oder betonen kann, schaue ich mir ein YouTube Tutorial an und lerne.
Danach Social Media Time (nach Trends, möglichen Kooperationspartnern und neuen Funktionen Ausschau halten).

17:30 Uhr: Gassi-Runde mit Phil & Anna inklusive Austausch über neue Verschwörungstheorien.

18:00 Uhr: Caption schreiben & Social Media Time (Spuren auf IG hinterlassen).

19:00 Uhr: Mein Instagram Posting geht online.
Das heißt aktiv sein, auf Kommentare & Nachrichten reagieren, Fotos unter #franziskaelea liken, etwas Liebe zurückgeben <3

21:00 Uhr: Netflix & Gassi. Mein Abendessen besteht aus einer Tafel Schokolade und einem Joghurt 😀

22:30 Uhr: Story des Tages nochmal anschauen & überlegen was wir/ich besser machen könnte, Social Media Time.

23:00 Uhr: Äuglein zu

Ein Tag in LA

8:00 Uhr: Aufstehen, Social Media Time (s.o.)

8:30 Uhr: Wir frühstücken Cornflakes mit Milch und trinken 2 Tassen Kaffee aus der Filtermaschine.

9:00 Uhr: Fitnessstudio in unserem Apartmentkomplex, 1h Crosstrainer.

10:00 Uhr: Die Sonne scheint, wir haben 28 Grad. Ich hole meinen Laptop und mache es mir auf einer Liege am Pool gemütlich, er ist relativ leer.  E-Mails und Bürokram werden erledigt. Dann Caption schreiben.

11:00 Uhr: Es ist 20:00 Uhr in Deutschland, mein Post geht online, selbe Prozedur wie in Köln am Abend, nur verkürzt weil das Wetter so schön ist 😉

12:00 Uhr: Wir planen den weiteren Tagesverlauf und beschließen in Hollywood ein paar  Fotospots abzuklappern.

12:30 Uhr: Ich mache mich fertig (Haare&Make Up), während Max weiter an den E-Mails arbeitet.

14:00 Uhr: Wir brechen mit dem Auto auf Richtung Einkaufszentrum um noch ein passendes Kleid für das 2. Bild zu kaufen (H&M oder Forever 21). Auf dem Weg schauen wir bei Starbucks vorbei, es gibt einen Iced Latte und einen Whole Grain Bagel with Cream Cheese.

15:00 Uhr: Ankunft in Hollywood, wir haben Glück: Unser Vorgänger hat zu viel Geld in die Parkuhr geworfen und wir könne 1 Stunde „umsonst“ parken. Das 1. Bild wird gemacht.

16:00 Uhr: Wir sind auf dem Weg zur 2. Location, Bild 1 hat bis auf ein paar kleine Hindernisse gut funktioniert. Im Auto wechsle ich mein Outfit, welches ich für die nächste Location herausgesucht habe.
Dort haben wir allerdings Pech, die Sonne knallt von oben und der Platz ist total überlaufen. Wir machen Probeschüsse und überlegen was sich mit Photoshop noch „retten“ lässt. Schließlich geben wir auf; ein Satz mit X 😀

17:00 Uhr: Uns fällt ein, dass wir noch gar nichts gegessen haben, also stellen wir das Auto auf dem Parkdeck unseres Apartments ab und fahren mit dem Elektroroller tiefer in die Innenstadt.
Dort essen wir in einem fancy hawaiianisch dekorierten Restaurant eine Rice Bowl mit Salat und Gemüse während wir anstehende Kooperationen besprechen und nach einer Lösung für unser Problem mit dem Kunden X suchen.

18:00 Uhr: Leo&Callie (IG: thelacouple) haben uns zum Filmabend eingeladen, also machen wir uns auf den Weg ins sogenannte „Valley“, in dem die beiden wohnen.

19:00 Uhr: Da wir voll in die Rush Hour hineingeraten sind, kommen wir jetzt erst an. Den Abend verbringen wir im Wohnzimmer mit den Hunden, guten Gesprächen über Business & Lifestyle sowie dem Pokémon Film, der im Hintergrund läuft.

23:00 Uhr: Wir stellen fest, dass es schon spät ist und da alle am nächsten Tag arbeiten müssen, machen wir uns auf dem Heimweg.

23:30 Uhr: Max spielt noch eine Runde Super Mario Land auf dem Game Boy, ich Pokémon. Im Hintergrund läuft die Serie „Love“! auf Netflix.

00:00 Uhr: Wir schlafen.

Ihr seht, wir machen im Prinzip nichts  anderes als Zuhause, jedoch irgendwie in einer anderen Welt. Die prägnantesten Unterschiede sind das Wetter, LA ist teurer als Köln, bietet hingegen viiiiiiel mehr Shootingmöglichkeiten und die Atmosphäre ist aufgrund von Palmen, Pools und Strand eine andere. Was man am Ende lieber mag, bleibt einem selbst überlassen, ich fühle mich jedoch in meiner Annahme bestätigt, dass LA der richtige Ort für uns sein könnte.

Natürlich waren das nur beispielhafte Tagesabläufe, denn unser Job & Alltag beinhaltet weit mehr als das, was wir an einem einzigen Tag erleben. Davon könnt ihr euch aber gerne selbst überzeugen, wenn ihr unsere Instagram Story schaut, in der wir euch 24/7 mitnehmen 🙂

Was sagt ihr zu diesem Vergleich? Entdeckt ihr Parallelen zu eurem eigenen Alltag oder ist das für euch alles „ziemlich weit weg“???

Related Posts

5 Discussion to this post

  1. Luisa sagt:

    Ich könnte mir irgendwie nie vorstellen in ein anderes Land zu ziehen. Für mich ist Deutschland einfach Heimat und ich denke eigentlich, dass dies auch so bleibt.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    • Franziska Elea sagt:

      Das verstehe ich wirklich, also wenn man nicht weg von Familie & Co möchte. Dennoch kann ich gar nicht sagen wo auf der Welt ich leben möchte, wenn ich noch nicht alles gesehen habe 🙂 Ich bin gerne offen für Neues und halte es für einen riesigen, unwahrscheinlichen Zufall, dass ich am für mich perfekten Ort auf der Erde geboren bin 😀
      Liebe Grüße zurück an dich!!

  2. Alina sagt:

    Ich finde es super spannend dich in deinem Alltag auf Instagram zu verfolgen, sowohl in Köln, als auch in LA. Mich überrascht es wirklich, dass der Alltag sich doch so ähnelt, aber es im Grunde trotzdem etwas ganz anderes ist. Ich persönlich könnte mir auch nie vorstellen, Deutschland mal dauerhaft zu verlassen, aber wer weiß vielleicht ändert sich das in ein paar Jahren mal. Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß weiterhin in LA!
    Ganz liebe Grüße 🙂
    -Alina von http://alina-jx.com/

    • Franziska Elea sagt:

      Danke dir Liebes! Ja man macht die gleichen Dinge aber irgendwie anders 😛 Ich konnte es mir ehrlich gesagt auch nie vorstellen bevor ich wirklich hier war. Wenn man eine Weile bleibt, wird es zum Zuhause irgendwie… Ist bei mir zumindest so 🙂 Hab einen tollen Abend in Deutschland <3

  3. Shirin sagt:

    LA ist schon eine andere Welt 😀
    Die Menschen dort sind auch ganz anders drauf, als Menschen aus Deutschland. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass die Amis ein wenig mehr open-minded sind, als die deutschen. Dein Post hat mich ein wenig in Nostalgie versetzt. Ich habe meine USA Trips immer genossen und kann jedem mal empfehlen dort hin zu reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.