Posts in Category

Lifestyle

Vor jedem anstehenden Urlaub verabschiedete ich mich innerlich von meinem Leben. Ich war fest davon überzeugt, dass ich nicht mehr heil aus dem Flieger herauskommen würde und sobald der Hinflug mit dem Aufsetzen der Maschine auf der Landebahn endete, machte sich ein Gefühl der Erleichterung in mir breit. Immerhin durfte ich noch 1 Woche am Strand genießen, bevor ich auf dem Rückflug sterben würde. Natürlich wusste ich, dass das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel ist und dass es statistisch gesehen unwahrscheinlich ist, bei einem Absturz um’s Leben zu kommen. Aus diesem

Und ehe man sich versieht, ist 2017 auch schon wieder Geschichte. Dieses Mal ging es für mich schnell vorbei, da ich unglaublich viel zu tun hatte und mir Zeit gefehlt hat, um all das zu erledigen, was ich erledigen wollte. Trotzdem ging es in den vergangenen 12 Monaten für mich bergauf – beruflich, menschlich, zwischenmenschlich und generell in vielerlei Hinsicht. Um genau im Auge zu behalten, was sich seit 2016 verändert hat, habe ich einmal meinen Post von vor 1 Jahr aufgerufen, in dem ich 15 Erkenntnisse niedergeschrieben hatte, zu

Zu Beginn eine kurze Anekdote: Als Max und ich kürzlich von Sevilla zurück nach München geflogen sind, wollten wir unterwegs unbedingt eine weitere Folge Pretty Little Liars anschauen. Obwohl er die Serie zunächst so gar nicht männlich fand, ist Max mittlerweile auch ein bisschen süchtig, denn es ist verdammt spannend! In der Netflix App kann man glücklicherweise einzelne Folgen herunterladen und unterwegs ansehen, was uns jedoch erst einfiel, als wir das AirBnb (& damit die sichere Wifi-Zone) bereits verlassen hatten. Das WLAN am Flughafen konnte man total vergessen und da

Ich muss offen gestehen, dass ich zunächst etwas skeptisch war, als ich von Wendestein hörte. Die Marke beschäftigt sich neben ästhetischen Designs mit der positiven Wirkung des Bernsteins auf den Organismus von Mensch und Tier. Wie ihr wisst, bin ich kein besonders esoterischer Mensch und würde kein Produkt promoten, wenn ich nicht selbst davon überzeugt wäre. Demnach habe ich Wendestein eine Chance gegeben und so einige interessante Dinge dazugelernt, an denen ich euch heute teilhaben lassen möchte.     Kurz zum Produkt: Besonders angetan haben es mir die Lederarmbänder, die

Vorab muss ich sagen: Das iPhone X oder iPhone 10 ist ein gutes Handy. Es sieht hübsch aus, funktioniert reibungslos und hat – für ein Smartphone – eine gute Kamera. Warum habe ich mich dennoch entschlossen einen Flop-Beitrag darüber zu schreiben? Ganz einfach: Weil es einfach viel zu teuer ist. Meine persönlichen Eindrücke nach dem Test und im Vergleich zu meinem alten iPhone SE gibt es jetzt:     Der Preis Mit gut 1300 € ist das iPhone X so ungefähr das teuerste Smartphone auf dem Markt. Für 1100 gibt

WERBUNG | Für meinen heutigen Beitrag plante ich seit einigen Wochen eine Auseinandersetzung mit dem Thema Freundschaft. Dementsprechend musste ich natürlich jemanden finden, der dafür mit mir gemeinsam vor der Kamera steht. Da Diana die Person ist, mit der ich (bis auf Max) am meisten Zeit verbringe, sollte sie das eigentlich übernehmen, aber naja – die Uni, mehr muss ich wohl nicht sagen 😀 Spontan war es, wie sich herausstellte, gar nicht so leicht, eine andere Freundin zu finden, die für diese Story in Frage kommt. Ehrlich gesagt pflege ich nämlich nur

Fühlt ihr euch auch manchmal ausgebrannt? Habt ihr mal bei dem Versuch euch die Nägel zu lackieren festgestellt, dass ihr ein gewisses „Grundzittern“ verspürt und eure Finger partout nicht stillhalten wollen? Hin und wieder, wenn ich mich im Stress des Alltags auf mich selbst konzentriere, merke ich, dass ich die Luft anhalte oder meinen Kiefer – manchmal sogar den ganzen Körper – verkrampfe. Ich stelle fest, dass ich seit Stunden nicht mehr tief und ruhig in den Bauch geatmet habe, so als würde sich mein gesamtes Ich gegen eine Entspannung

1 2 3 7 Page 1 of 7