Meine Erfahrung im SASSOON Salon München

Letzen Donnerstag war es endlich soweit: Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich mal wieder einen Termin beim Frisör. Aber nicht irgend ein Frisör, nein, ich hatte die Ehre, dem Team von SASSOON am Odeonsplatz in München meine Haare anzuvertrauen, weshalb ich dieses Mal ganz besonders aufgeregt war. Seit Jahren durfte bei mir nur eine einzige Person blondieren und schneiden, da mich in dieser Hinsicht ansonsten eigentlich niemand! zufriedenstellen konnte.

 

Wie kam es nun dazu, dass ich bei SASSOON gelandet bin?

Meine ursprüngliche Friseurin residiert leider im 400km entfernten Rodalben, wo meine Eltern leben. Da ich im Moment hier in München voll eingespannt bin, war ich seit Monaten nicht mehr dort zu Besuch und seit über einem halben Jahr nicht mehr beim Frisör. Leider regt sich in mir zurzeit auch leider keinerlei Motivation, meinem Heimatort in Rheinland-Pfalz einen Besuch abzustatten, weshalb ich mein Haarproblem ja irgendwie hier vor Ort lösen musste.

Nichtsdestotrotz bin ich ein sehr anspruchsvoller Mensch und führe eine ziemlich innige Beziehung mit meinem Haar, weshalb ich ihm selbstverständlich nur das Beste zumuten möchte. Wer sich in der Branche ein bisschen auskennt, dem ist der Name  SASSOON, der für Qualität, Kreativität und Präzision steht, ein Begriff, was mir auf meiner Suche nach einem neuen Hairdresser (neudeutsch) natürlich nicht entgangen ist. Wenn es also einen Neuen in meinem Leben geben sollte, dann einen von SASSOON.

Was wurde mit meinen Haaren gemacht?

Wie das bei den Profis so ist, wurden mir für Schnitt und Farbe jeweils Spezialisten zugeteilt, was ja eigentlich auch Sinn macht, da es auf beiden Gebieten anscheinend unendlich viel zu lernen gibt. Ich gehe, wenn ich einen richtig guten Kaffee trinken will, ja auch nicht zu Mc Donald’s, sondern zu Starbucks. Bei Mc Donald’s esse ich Cheeseburger und bei Starbucks trinke ich meinen Kaffee. Deshalb gehe ich zu Claudia für die Farbe und zu Stefano für den Schnitt. Das bedeutet im Detail:

Farbe: Nach einer überaus freundlichen Begrüßung, einer exzellenten Beratung und dem ersten Cappuccino ließ ich mich auf dem „Stuhl des Schicksals nieder“ und gab meine Haare ganz Claudias Können hin. Damit der Look am Ende auch schön natürlich wirkt, kamen 2 unterschiedliche Blondtöne zum Einsatz (sowohl Farbe als auch Blondierung). Diese wurden gleichmäßig und in mindestens tausend Folien verpackt – das bedeutet seeehr fein gesträhnt – auf halbem Kopf aufgetragen. Da ich ja nun leider sehr blass (ja fast schon durchsichtig) bin, bevorzuge ich einen kühleren Blondton. Vor einigen Wochen starteten Vivian und ich bereits den missglückten Versuch, meine Haare grau zu färben, wonach ich mich ja immer noch heimlich sehne. Das habe ich Claudia natürlich wissen lassen, somit wurde mir nach dem Ausspülen noch ein Toner verpasst, sodass das Ergebnis schön „aschig“ wirkt.

Claudia ist eine äußerst positive, herzerwärmende Person, die unglaublich viel über ihre Reisen in aller Herren Länder zu erzählen hat. Ich habe mich keine Sekunde unwohl gefühlt und sie hat definitiv das Potenzial, in meine Facebook-Freundesliste aufgenommen zu werden!

Schnitt: Dies gilt auch für den charmanten Italiener Stefano, der mich mit seinen „Haarscheidekünsten“ ebenso überzeugt hat. Bisher war ich immer der Ansicht, dass lange Haare gleich lange Haare sind – von wegen… Er hat es tatsächlich geschafft, Struktur in meine platte, schwere Mähne zu zaubern, womit ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hätte. Auch nach selbstständigem Haarwaschen komme ich bestens mit dem neuen Schnitt zurecht.

Kann ich mir als Student einen Besuch bei SASSOON leisten?

Wie ihr euch jetzt vielleicht schon denken könnt, steht SASSOON nicht nur für Qualität, sondern dementsprechend auch für hohe Preise. Was die meisten jedoch nicht wissen: Für nur 15€ gibt es bereits einen professionellen Haarschnitt im Salon. Die „hauseigenen“ Azubis sind stets auf der Suche nach Modellen, wobei der ein oder andere bei dem Wort „Azubi“ vielleicht erst einmal skeptisch wird, denn wer möchte nicht vom erfahrenen Stylisten höchst persönlich behandelt werden? Aber Leute, wir sind hier bei SASSOON. Kein Azubi schneidet dort ein Haar, ohne dass ein Stylist ihm über die Schulter schaut und beratend zur Seite steht. Somit ist euch für nur 15€ ein erstklassiger Haarschnitt auf SASSOON-Niveau garantiert.

Fazit

Insgesamt war ich mit meinem Besuch im SASSOON Salon München nicht nur zufrieden, ich war regelrecht begeistert! Wie ihr seht, ist für alle Ansprüche und Preisklassen ein entsprechendes Angebot vorhanden, weshalb ich euch den Salon nur ans Herz legen kann. Ich persönlich bin überglücklich, nach knapp 3 Jahren endlich den Frisör meines Vertrauens in München gefunden zu haben.

Vielen lieben Dank noch einmal an SASSOON!

 

Processed with VSCOcam with hb1 preset

SASSOON begeistert regelmäßig mit eigenen Kollektionen

Sassoon München Stefano Haare schneiden Franziska Elea Fashionblog

Sassoon Frisur Haarschnitt Franziska Elea Blogger

Sassoon Friseure München

Sassoon Franziska Elea Sassoon Friseure München Produkte klein

Sassoon Munich Kollektionen Frisuren

Sassoon Friseure Stafano Claudia Franziska Elea

Stefano und Claudia, es war mir eine Ehre!

Article Tags : , , ,
Related Posts

11 Discussion to this post

  1. Ulrike Dully sagt:

    Franzi… Bitte Termin Samstag für deine olle Mutter ?

  2. Mai sagt:

    Das Ergebnis sieht wirklich toll aus!
    Und das mit der Azubi-Aktion für nur 15 Euro finde ich klasse, schade dass ich nicht in München wohne 🙂

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

  3. Fee sagt:

    Tolles Ergebnis, aber du hast sowieso echt schöne Haare 🙂

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  4. Fiona sagt:

    Das ist super schön geworden – du siehst klasse aus 🙂
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  5. Vivi sagt:

    Boah aber das Ergebnis ist auch wirklich super geworden !
    Du schaust fanzastisch aus franzi 🙂

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com 

  6. Kat sagt:

    Ach, da bekomm ich gleich Lust auf einen Haarschnitt. Sieht toll aus! 🙂

    xx
    Kat

    http://www.teastoriesblog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.