Travel: Kurztrip nach Paris

Wie viele von euch bestimmt bereits wissen, habe ich das letzte Wochenende in Paris verbracht. Da ich finanziell immer eher schlecht aufgestellt war und nie die Mittel und Möglichkeiten dazu hatte, habe ich bisher leider nicht sehr viel von der Welt gesehen. Das ist mit ein Grund, warum ich jetzt häufiger verreisen möchte und ich dachte, Paris sei ein guter Anfang, da ich die Stadt bereits kannte und mich dort sehr wohl fühle.

Dank einer Kooperation mit dem Hilton Paris Opera (im 8. Arrondissement, super zentral direkt neben den Galeries Lafayette) wurde unser Trip nahezu unvergesslich. Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie in einem so schönen Hotel gewohnt und mir wurde erstmals bewusst, wie sehr eine gute Unterkunft zur Qualität der gesamten Reise beiträgt. Eigentlich war mir sowas immer egal, Hauptsache günstig, aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich da mittlerweile nicht ein bisschen verwöhnt bin. Am besten überzeugt ihr euch einfach selbst:

 

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-hilton-hotel-paris-hilton-resorts-paris-opera-hotel-4-sterne-luxushotel-travel-frankreich-reise-blogger-parisreise-2016franziska-elea-blogger-aus-muenchen-hilton-hotel-paris-hilton-resorts-paris-opera-hotel-4-sterne-luxushotel-hotels-bad-aus-marmor-schoenes-badezimmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-fashionblog-travelblog-interior-hilton-hotel-paris-opera-luxushotel-pariser-zentrum-sessel-glastisch-zimmer_

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-hilton-hotel-paris-erfahrung-erfahrungsbericht-hilton-paris-opera-schoenste-hotels-beste-unterkuenfte-pariser-innenstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da mein Freund noch nie in Paris war, haben wir natürlich auch die üblichen Touri-Sehenswürdigkeiten mitgenommen, wobei uns der Louvre wirklich besonders beeindruckt hat. Aufgrund eines „Geheimtipps“ wussten wir, dass das Museum Freitags bis 21:45 geöffnet hat und so kam es, dass wir anstatt 2 Stunden einfach mal gar nicht anstehen mussten. Sogar vor der Mona Lisa tummelten sich nur eine Hand voll Menschen und auch der Außenbereich mit der berühmten Pyramide war bei Nacht unheimlich faszinierend.

Wusstet ihr, dass man unter 26 dort nicht mal Eintritt zahlt?

Außerdem haben wir natürlich die Champs-Elysées – auch bekannt als die schönste Straße der Welt – besichtigt, Macarons bei Ladurée gekauft, den Eiffelturm gesehen und die meiste Zeit damit verbracht, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Ein kulinarisches Highlight war für mich der Besuch im Bagels à Paris in der Nähe des Jardin des Tuileries, wo man sich seinen Bagel frei nach Wünschen zusammenstellen konnte (ein bisschen wie  bei Starbucks, nur besser und mit Bagels). Mann, sowas fehlt mir in München, das war echt LECKER und ich liebe Snacks für zwischendurch 😀

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-la-duree-paris-louvre-cafe-macaron-macarons-la-duree-laduree-beste-suessigkeiten-bunte-macarons-gebaeck-aus-paris

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-la-duree-paris-travelblog-reiseblogger-parisreise-wochenendtrip-kaffee-bei-laduree-macaron-laden-frankreich

 

Sonntags hatten wir dann richtig schönes Wetter, weshalb wir beschlossen, dem Montmartre noch einen Besuch abzustatten. Das ist nicht einfach nur ein Berg in Paris, sondern auch ein wunderschönes, charmantes Viertel, mit vielen Gassen, Cafés und Künstlern, die einen unbedingt portraitieren und danach 100€ dafür haben wollen 😀 Ein wenig abseits des Touristengetümmels haben wir dort einen kleinen aber feinen Kunstladen entdeckt, in dem man nicht nur echte Leinwandgemälde, sondern auch allerhand bedruckte Poster und Karten in allen Größen kaufen konnte. Ich habe mich für eine kleine Mona Lisa entschieden, fehlt nur noch der passende Rahmen 😀

Wir hatten also ein ausgesprochen schönes Wochenende in der Stadt der Liebe und ich freue mich schon, Paris künftig vielleicht öfter besuchen zu dürfen 😛 Ich fände es toll, solche Städte und die Menschen dort ein bisschen besser kennenzulernen, aber das ist in 3 Tagen leider einfach nicht machbar. Mal schauen, was die Zukunft bringt, immerhin bin ich durch mein Studium zu einem Auslandsaufenthalt verpflichtet, ihr dürft also gespannt sein!

 

Habt einen schönen Sonntag Abend!

x Franzi

franziska-elea-blogger-aus-muenchen-fashionblog-travel-paris-montmatre-kuenstlerviertel-pariser-fassade-sehenswuerdigkeiten-laden-kunstladen-kunst_

 

paris-eiffelturm-tour-eiffel-hauptstadt-frankreich-travel-blog

 

Related Posts

8 Discussion to this post

  1. Nina sagt:

    Wirklich toller post (: ja paris hat schon einen gewissen Zauber. Reisen ist so etwas tolles ? Hoffe du hast zukünftig mehr Gelegenheit dazu. Ganz liebe grüße, Nina

  2. frannyslife sagt:

    Ach Franzi du machst mich neidisch!? Im März machen wir vom Französisch-Kurs auch eine Sprachreise nach Paris und ich freue mich schon so! Irgendwelche Shopping-Tipps?? Anscheinend hat es dir/euch ja wirklich gut gefallen. Liebe grüße, Franny von frannyslife ❤️

    • Franziska Elea sagt:

      Ooooh das ist ja toll, im März ist das Wetter vielleicht auch ein bisschen besser 😀 Die Stadt ist der Wahnsinn 🙂 <3

  3. Yasmin sagt:

    Salut! Wunderschöne Eindrücke.. da bekomme ich direkt Fernweh.
    Liebe Grüße,
    Yasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.