Online Dating: Jahrelange Suche, 1000 Matches, 1 Treffer

Wie leicht wir es doch heutzutage haben, in Zeiten des Online-Datings. Auf Knopfdruck erstreckt sich vor uns eine virtuelle Welt mit sorgfältig herausgefilterten, potenziellen Geschlechtspartnern, wie wir sie in der Realität in dieser Fülle nie zu Gesicht bekämen. Wir sind anspruchsvoller geworden, was mich nicht wundert in Anbetracht der Tatsache, dass man sein Desinteresse nicht mehr mühevoll Face-to-Face kundtun muss – das erledigt das „X“ in der Dating App oder der „Anfrage löschen-Button“ auf Facebook kurz und schmerzlos für uns. Da kann ich eigentlich heilfroh sein, dass Max meine Freundschaftsanfrage damals angenommen hat.

Eigentlich bin ich dadurch auf ihn aufmerksam geworden, dass er ein Stockwerk über mir im selben Haus wohnt; aber wäre ich darauf angewiesen gewesen, persönlich von ihm angesprochen zu werden, würde ich wahrscheinlich heute noch warten. Ja, in der virtuellen Welt ist sowas einfach leichter und „wir haben uns bei Tinder kennengelernt“ hört man mittlerweile wirklich aus aller Munde. Online Dating ist derzeit nichts, wofür man sich schämen müsste und ich finde es generell nicht schlimm, dass viele ihre Absichten sehr direkt und ohne Rücksicht auf Verluste kundtun – was in der Supermarkt Schlange wahrscheinlich eher nicht der Fall wäre.
„Hey Franzi, ich bin Marc und suche hier nach einem aufregenden Abenteuer, möchte nichts Festes. Interesse?“ Ungefähr täglich habe ich eine solche Nachricht bekommen und mich meistens darüber geärgert, dass mich ein Mann „benutzen“, dann wahrscheinlich nie wiedersehen möchte und auch noch ganz offen dazu steht. Im Nachhinein bin ich dankbar dafür, dass ich Marc im Internet und nicht im Club getroffen habe. Man läuft keine Gefahr, ein Glas Gin Tonic zu viel zu trinken, sich von seinen Gefühlen überrumpeln zu lassen und danach etwas zu tun, was man am nächsten Morgen ganz sicher bereuen würde. Im Netz sind alle offener, ehrlicher und sagen nicht selten geradeheraus das, was sie denken. Womöglich liegt das am breiten Angebot, das einem im Internet bereitsteht, denn wenn sich die Interessen zufällig einmal nicht decken, sind da ja noch 20 andere Matches und somit 20 andere Chancen.

 

 

 

Da spreche ich wirklich aus Erfahrung, da ich circa 4 Jahre lang regelmäßig Dates über Tinder&Co zustande gebracht habe. Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal, ob das oberflächlich ist und unseren Drang, den ganzen Tag über dem Smartphone zu brüten, noch verstärkt. Wenn mir danach ist, kann ich ja immer noch in den Club gehen oder mich in einer Eisdiele anquatschen lassen. Ich sehe es als Chance und bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Beziehungen heutzutage über Soziale Netzwerke und Dating-Apps zustande kommen (das belegen immerhin auch die Statistiken).

Wenn man sein Match oder den Instagram-Flirt dann zum ersten mal in „Real Life“ treffen soll, ist man dann in der Regel ziemlich aufgeregt. Frau bemüht sich, ihr Outfit möglichst lässig aussehen zu lassen, so als hätte sie einfach das oberste T-Shirt vom Stapel aus dem Kleiderschrank genommen. Schließlich hat sie es nicht nötig, sich für ihn schick zu machen, sie überzeugt auch so. Dass hinter dem dezenten Make Up und den Turnschuhen ein ausgeklügeltes Konzept steckt, kann Mann sich gar nicht vorstellen. Dennoch möchte sie nicht auf ein gutes Parfum verzichten, es soll angenehm und besonders riechen, aber bloß nicht aufdringlich. Ein Spritzer bruno banani Woman – die perfekte Dosis für eine solche Angelegenheit. Ein leichter, femininer Duft, den sie auch im Alltag trägt und der ihm das Gefühl vermittelt, sie sei besonders und vor allem begehrenswert.
Seitdem ich ungefähr 13 bin kaufe ich dieses Parfum immer wieder und habe mich deshalb wirklich riesig über die Kooperationsanfrage gefreut. Wie ihr wisst, ist rosa sowieso meine Lieblingsfarbe und das schlichte aber elegante Flacon-Design erinnert irgendwie an Sommer, gute Laune und ein kleines bisschen an meine Jugend. Rieche ich gut, fühle ich mich gut und kann meinem Zukünftigen beim ersten Date mit der angemessenen Portion Selbstbewusstsein begegnen.

 

Das passende Video zum Thema findet ihr außerdem hier und shoppen könnt ihr den Duft direkt hier 🙂

Habt einen schönen Sonntag <3
Franzi

 

 

*In Kooperation mit bruno banani

Related Posts

3 Discussion to this post

  1. Hannah sagt:

    Du hast absolut Recht! Online Dating bietet Chancen aber auch „Risiken“.
    Ich selbst habe meinen Freund auf Tinder kennengelernt. Wir könnten nicht glücklicher sein und im Herbst bekommen wir unser Baby 🙂
    Es kann also auch richtig romantisch sein und im Positiven enden 😉

    Lieben Gruß
    Hannah von http://justlikehannah.de/

    • Franziska Elea sagt:

      Oooooh wow das ist ja toll, herzlichen Glückwunsch! Da bist du ja wirklich ein Vorzeigebeispiel <33

  2. sam collin sagt:

    yes girl, you are killing this look!
    Regards.
    Walkindiscount.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.