70s Revival: Long Blazer mit Karomuster & Schulterpolster

Das Key Piece meines heutigen Outfits könnte die 70er kaum besser widerspiegeln: Karomuster und Schulterpolster kombiniert – beides wirklich mit Vorsicht zu genießen. Beim Shooten und dem Blick in den Spiegel merkte ich sofort, dass mein neuer Blazer nicht gerade schlank macht, aber so hat jedes Kleidungsstück seine Vor- und Nachteile. Momentan stehe ich total auf Long Blazer mit Overknees, gerne auch mal zugeknöpft, sodass man nicht unbedingt auf der ersten Blick sieht, dass frau noch etwas darunter trägt (siehe unten). Da ich so oft nach den Schuhen gefragt werde hier die Offenbarung: Habe sie kürzlich bei Zara gefunden für knapp 60€ und konnte nicht widerstehen 😉

Ansonsten ist bei uns zurzeit alles beim Alten; die Wohnungssuche läuft, der Winter nervt und die Weihnachtsbäume werden nach und nach in der ganzen Stadt aufgestellt. Wie jedes Jahr blicke ich dem Heiligabend mit gemischten Gefühlen entgegen. Die vorweihnachtliche Zeit und die Stimmung im Advent sind toll, das Fest an sich für mich meist weniger (alles, was mit Familie zu tun hat, gestaltet sich in meinem Leben etwas schwierig).
Aber wie jedes Jahr geht auch das vorbei und ich hoffe so sehr, dass wir bald endlich eine neue Wohnung finden. Leider habe ich das Gefühl, dass Max’ Ansprüche mit unserem Budget nicht vereinbar sind, denn ich persönlich sehe das so: Ich bin jung und möchte noch einiges erleben, gerne auch in anderen Ländern ein bisschen Lebenszeit verbringen und die nächsten Jahre eigentlich nicht in München bleiben.
In meiner jetzigen Wohnung ist es wirklich unaushaltbar, sodass ich den ganzen Tag draußen verbringe und täglich zwischen 15-30€ in Cafés und Restaurants lasse – wo ist nur der Sparfuchs in mir geblieben? (an dieser Stelle denkt euch den entrüsteten Emoji mit der Hand vor dem Gesicht).

Deshalb möchte ich hier einfach nur raus, ziehe auch freiwillig in ein anderes Stadtviertel oder ein bisschen weiter raus und würde gerade ALLES dafür geben, ein bisschen Platz zu haben, mich halbwegs wohlzufühlen und einfach mal vom einen in ein anderes Zimmer gehen zu können – Mann, meine Wünsche sind echt bescheiden, oder? :D.
 Was würde ich für eine Couch tun, eine Wand an der ich Bilder aufhängen kann, einen Balkon und einen Esstisch!!

 

 

Momentan brauche ich einfach eine Veränderung, sei es ein neues Zuhause, eine andere Stadt oder gar ein anderes Land. Ich bin sehr unglücklich mit meiner Lebenssituation (ausnahmsweise nicht mit meiner Gefühlslage) und weiß nicht, wie lange ich das hier noch aushalte.
Um neue Wege zu ebnen, habe ich mich gestern sicherheitshalber mal um eine Greencard beworben, da ich, wie ihr wisst, davon träume eine Weile (oder für immer?!) in den USA zu leben. Dann kann ich mir wenigstens nicht vorwerfen, ich hätte es nicht versucht 😉

Wenn der Winter hier nicht nachgibt, ich aus meiner 27qm Wohnung (die 27qm sind eigentlich nicht das Problem, aber glaubt mir, wenn ihr bloggt, täglich Pakete bekommt und keinen Keller habt, dann WIRD es ein Problem!!) nicht rauskomme und ich mich nicht endlich ein bisschen wohler fühle, überlege ich wirklich, meine Sachen zu packen und einfach mal in den Süden zu reisen. Ich weiß, ich rede immer davon, ich rede schon ewig davon und ihr denkt euch wahrscheinlich „dann mach halt einfach“…
Jedoch halten mich ein paar Dinge in München und ein solcher Schritt will gut überlegt sein. Ich nehme Rücksicht auf meinen Freund, weil ich das möchte und weil ich nicht glaube, dass ich an einem anderen Ort ohne ihn glücklicher wäre. Es dauert seine Zeit, bis ein solcher Wunsch heranreift und ich warte lieber geduldig auf den richtigen Zeitpunkt, als jetzt einen Fehler zu machen. An manchen Tagen scheint es gar nicht so unerträglich, noch ein bisschen in München zu bleiben, vor allem wenn ich mir vorstelle, bald eine richtige Küche und ein richtiges Bad zu besitzen.

Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, bin ich jedoch an 5 von 7 Tagen hier nicht mehr richtig happy und ich kann es nicht verantworten, selbst an meinem Unglück Schuld zu sein. Seht ihr den Zwiespalt, in dem ich mich befinde?? Das Leben legt einem schon genügend Steine in den Weg, da möchte ich selbst mit meiner Angst oder Untätigkeit nicht auch noch zu meinem Feind werden.

Was würdet ihr mir raten??

 

Blazer: Pinko (PR Sample)
Overknees, Kleid: Zara
Tasche: Chanel

Fotos: hat Esra gemacht 🙂

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf bekomme ich eine kleine Provision 🙂

Related Posts

20 Discussion to this post

  1. Ich glaube, du machst das schon richtig, den Wunsch und das Ziel nicht aus den Augen verlieren und reifen lassen, aber trotzdem nichts über‘s Knie brechen. Vielleicht ergibt sich bald etwas, die Augen offen halten. Vielleicht könntest du ja auch einfach erstmal ein paar Wochen ins Ausland?
    Im Endeffekt wird sic zeigen, ob du dann doch alleine losziehen musst oder Ich alles vereinbaren lässt. Wenn es für dich in München echt gar nicht mehr geht, wirst du es sicher wissen und dementsprechend handeln. Oder du findest deine Traumwohnung in München und alles wird gut 😀 das zeigt sich nächstes Jahr bestimmt:)

    Ich wollte irgendwann auch nur noch weg aus Dresden, aber hab mein Studium trotzdem erstmal dort beendet bzw bis nach dem Auslandssemester gewartet und dann hat es gepasst, um endlich nach Berlin zu ziehen.

    Liebe Grüße,

    Arunika von quarterlife.blog

    • Franziska Elea sagt:

      Ja das mit dem vorübergehenden Auslandsaufenthalt habe ich natürlich auch schon überlegt. Muss nur ganz ehrlich gestehen, dass ich gar nicht so lange von meinem Freund getrennt sein möchte 😀 Daran sollte ich vielleicht arbeiten hahaha <3

  2. Ulla sagt:

    Manchmal ist ein Neuanfang das Beste was man tun kann… es hängt natürlich immer von der beruflichen als auch der familären Situation ab. In einem anderen Land leben ist sehr schwierig… schon allein wegen den ganzen Versicherungen, Rentenansprüchen, etc. Das muss gut überlegt sein. Aber vielleicht macht es Sinn für Dich in eine andere deutsche Stadt zu ziehen mit einer größeren Wohnung mit bezahlbareren Wohnungen 😉

    Alles Liebe
    Ulla

    • Franziska Elea sagt:

      Daran habe ich natürlich auch gedacht, jedoch fühle ich mir hier einfach nicht mehr wohl und bin mir sicher, dass es nicht an der Stadt, sondern auch am Land liegt 😀 Aber mal schauen, man weiß ja nie… 🙂

  3. Hallo Franziska,

    meine Schwiegertochter ist in Deinem Alter und sie möchte auch noch viel erleben. Sie ist aus Ihrer Heimatstadt weggezogen und mein Sohn wollte erst nicht mitziehen, wo er wohl auch an mich gedacht hat ( die arme alte Mutti alleine lassen :-). Ich habe meinen Sohnemann klar gemacht, das er wegen mir nicht hier bleiben braucht und das ich möchte, das er glücklich wird. Nun lebt er dort, wo seine Freundin lebt ( in Frankfurt) und die arme Mama weint schon ab und an ins Taschentuch 🙂 Lebt Euer Leben und genießt es. Ich bin früh Mama gworden und das bereue ich auch nicht, aber manchmal beneide ich Euch für Eure Unabhängigkeit. In diesem Sinne, hübsch siehst Du aus. LG Andrea

  4. Tanja Gisele sagt:

    Hallo liebe Franziska, erst einmal “wow”, Hammer Outfit. Steht Dir echt sehr gut… und die andere Sache: wohnen in München ist ziemlich teuer und es wird immer teurer… woanders wohnen oder die Welt bereisen ist immer toll. Ich finde, man sollte das auch tun wenn man noch jung ist… später kann alles anders aussehen… evtl Familienplanung etc 🙂
    Aber man weiß ja nie, was morgen kommt. Deshalb kann es auch gut möglich sein, dass Du eine tolle Wohnung findest oder dass sich beruflich etwas ergibt oder sogar das es gerade super ist für einen Neustart in einem anderen Land!
    Zudem kann ich es gut nachvollziehen, dass es schwer ist, einfach alles sofort über Bord zu werfen. Vor allem auch, wegen Deinem Freund! Trotzdem würde ich ein wenig planen bevor Du etwas startest…..
    Du bekommst das hin, da glaube ich ganz fest daran!!

    Lieben Gruß
    Tanja Gisele von style by ts

  5. Melanie sagt:

    Das sind ja richtig tolle Bilder und die roten Overknees gefallen mir total gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  6. Veronika sagt:

    OMG I love this outfit. It’s just the way I would wear it. Well, actually did a month ago.
    So happy to find a gal who has a similar style like I.
    Veronika
    https://brunettefromwallstreet.com/

  7. Louise sagt:

    Hui, das ist tatsächlich schwierig, vor allem, weil deine Entscheidung nicht nur dich sondern eben auch deinen Freund betrifft. Aber ich würde dir raten, auf jeden Fall zumindest für eine kurze Zeit ins Ausland zu gehen. (Ein paar Monate.) Ich denke, eine starke Beziehung hält das aus und danach bieten sich vielleicht wieder ganz andere Perspektiven. Falls das zu krass ist, wie wärs denn mit Wochenend-Trips?

    • Franziska Elea sagt:

      Ja das machen wir ja schon ziemlich häufig.. Ist aber immer Recht stressig für 2 Tage nach Amsterdam, Helsinki etc… Mal schauen, ich plane Großes für 2018 und bin bereit mein ganzes Geld für Flüge auszugeben 😉

  8. Franzi N. sagt:

    Boooonjour schöne Franzi,

    erstmal zum Outfit: PERFEKT. Ich bin auch ein großer Fan von Overknees und Blazern in Kombination zusammen. Und dir steht das wirklich perfekt.

    Und zu deiner Wohnsituation: Ich verstehe dich da voll und ganz. Momentan lebe ich in Paris und es wirlich wie eine Befreiung! Ich liebe es. Folg deinem Herzen. Wenn es nach USA schrei – Go for it 🙂

    Fühl dich gedrückt, Franzi

    franziskanazarenus.com

  9. Julia sagt:

    Ich lese in letzter Zeit regelmäßig deinen Blog. Ich kann deine Situation auch gut verstehen. Habe auch öfter daran gedacht, mal ins Ausland zu gehen. Vor allem halten mich leider auch immer finanzielle Gründe etc. davon ab. Ich denke, dass kennen wir alle. Bin gespannt wie es bei dir weitergeht und drücke dir natürlich die Daumen! Sag mal, wie machst du das mit den vielen Bestellungen? Wird einem nicht irgendwann das Konto gesperrt, wenn man so vieles bestellt und dann zurücksendet? Hatte an diese Situation gedacht, da ich gerade neu angefangen habe und auch fleißig über Mode bloggen möchte…
    Viele liebe Grüße, Julia von fashion-stoff.de

    • Franziska Elea sagt:

      Oh ja, das kennen wir 😉 Fühle mit dir! Wegen den Bestellungen: Das meiste was ich trage ist gesponsert, dh ich behalte es in der Regel und bestelle deshalb vielleicht 1x im Monat oder alle 2 Monate. Meistens behalte ich 1-2 Teile oder den Schmuck, das fällt eigentlich wirklich keinem auf 😀 Wir haben in München ca 5 Zara Filialen, wenn ich alle paar Wochen immer wo anders hingehe, dann checkt das auch keiner – Rückgabe ist mein gutes Recht, ich übertreibe es damit nicht und kaufe auch freiwillig viel dort. Außerdem mache ich gratis Werbung, also wenn sich einer beschwert dann weiß ich auch nicht mehr 😀 😀

      Liebe Grüße <3

  10. Ach Süße, mir tut das richtig leid. Eine neue Wohnung zu finden ist heutzutage echt ein Abenteuer …
    Aber gib nicht auf, egal was du machst.
    Dein Look ist wie immer sehr schön 🙂

    LG Carina

  11. Sassi sagt:

    Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr bald eine schöne große Wohnung findet.
    Die meisten Leute (mich eingeschlossen) sind in der Vorweihnachtszeit sehr emotional und deswegen würde ich in dieser Phase keine so schwerwiegenden Entscheidungen treffen. Ich würde Dir zu einem Tapetenwechsel, am besten irgendwo in der Sonne (gut fürs Gemüt) raten und wünsche Dir Alles Gute und Liebe.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  12. Sassi sagt:

    Wunderschönes Outfit und wie immer tolle Bilder.
    Die roten Overknees mit dem Blazer sind der Hammer.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  13. Fashcation sagt:

    Super schöner Blazer!! <3 Finde vor allem auch die Kombi mit den Overknees sehr gut gelungen. Der Look steht dir sehr gut.
    Liebe Grüße, Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

  14. Antonia sagt:

    Du Arme! Vielleict würde es dir ja helfen (so als Notlösung) immer mal wieder für ein paar Tage weg zu fahren oder mal 1-2 Wochen „Urlaub“ zu machen und an dem anderen Ort zu arbeiten. Die Lösung geht natürlich nicht auf längere Zeit, aber wenigstens bis du Max dazubringen kannst auch weg zu wollen. Vielleicht findest du ja auch eine andere Wohnung in München die annehmbar ist. Deine Situation tut mir echt leid und ich wünsche dir, dass sich das so schnell wie möglich regelt 🙂

    Liebe Grüße
    Antonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.