Das iPhone X: Die große Enttäuschung

Vorab muss ich sagen: Das iPhone X oder iPhone 10 ist ein gutes Handy. Es sieht hübsch aus, funktioniert reibungslos und hat – für ein Smartphone – eine gute Kamera. Warum habe ich mich dennoch entschlossen einen Flop-Beitrag darüber zu schreiben? Ganz einfach: Weil es einfach viel zu teuer ist. Meine persönlichen Eindrücke nach dem Test und im Vergleich zu meinem alten iPhone SE gibt es jetzt:

 

 

Der Preis

Mit gut 1300 € ist das iPhone X so ungefähr das teuerste Smartphone auf dem Markt. Für 1100 gibt es auch schon die 64 GB Variante, jedoch hatte ich davor erst ein iPhone dieser Kapazität und es war ständig voll. Deshalb mussten 256 GB her, etwas dazwischen gibt es nicht und ganz ehrlich: Für das Geld kauft sich so manch einer einen kleinen Gebrauchtwagen. Ich bin bereit, für gute Technik einiges auszugeben, jedoch muss das Produkt am Ende sein Geld wert sein und genau da sehe ich in diesem Fall die Diskrepanz.

 

Die Bedienung wurde verkompliziert – nicht verbessert

Dank des Infinity Displays fehlt der Home-Button, was immerhin eine Neuerung ist und als innovativ angesehen wird. Dieser wurde durch die „Hochwischen-Funktion“ ersetzt, was für mich persönlich gewöhnungsbedürftig war, grundsätzlich nach ein paar Tagen aber kein Problem mehr darstellt.
Problematisch wird es allerdings, wenn ich meine Apps im Hintergrund schließen möchte: Leicht Hochwischen, kurz warten, Apps lange antippen und dann nochmal Hochwischen?? Sorry, das ist zwar eine Lösung, aber kompliziert und deshalb so gar nicht „applelike“. Ständig schließe ich aus Versehen etwas oder mache Screenshots (Stand By Taste+oberer Lautstärkeregler)…

 

Tolles Design, das Probleme aufwirft

Ja, das iPhone sieht schön aus, vor allem wenn der Bildschirm komplett schwarz ist. Ansonsten sind meine Anzeigen am oberen Bildschirmrand durch einen Balken getrennt (auch irgendwie nicht applelike sondern eher „Notlösung“), was keinen Platz mehr für die Prozentanzeige meines Akkustandes lässt. Um dies zu kontrollieren muss ich das Kontrollzentrum durch einen Wisch oben rechts öffnen, wobei es mir persönlich wichtig wäre, das auch im Sperrmodus direkt sehen zu können, denn wenn mein Akku stirbt bin ich aufgeschmissen!

 

 

 

Kamera nicht DEUTLICH besser als vom alten iPhone

Super gute Kamera für ein Smartphone, mit viel Schnickschnack wie Portraitmodus, Slow Motion, integriertem Weitwinkel und Teleobjektiv.  Jedoch geht es mir letztendlich um die Qualität und die Auflösung meiner Fotos, die ich täglich für Instagram mache. Diese sind nur minimal besser, als die meines iPhone SE, welches die Kamera vom 6S hat!!! Für ein Smartphone, das so teuer ist und 3 Generationen jünger als mein altes Modell, hätte ich eindeutig mehr erwartet. Hier der Vergleich:

 

mit iPhone SE aufgenommen

mit iPhone X aufgenommen

Der Portraitmodus an sich ist eine coole Sache und lässt sich für Detailshots total gut hernehmen. Natürlich sticht einem der „Tiefenschärfeeffekt“ sofort ins Auge und beeindruckt vor allem Laien sehr schnell. Wenn man jedoch ein wenig in das Foto hineinzoomt, entsteht ein starkes Bildrauschen. Wie gesagt: Für eine Handykamera auf jeden Fall gut, aber nicht deutlich besser als die alten Modelle von Apple.

 

 

 

Nicht wirklich innovativ

Okay, wir haben einen durchgängigen Display und die Gesichtserkennung, wobei mir ersteres nicht wirklich etwas bringt. Ich lege Wert auf die Leistung und die Benutzerfreundlichkeit meines Geräts, weniger auf das Design – aber das ist bekanntlich Geschmacksache. Ansonsten kann ich keine revolutionäre Neuerung am iPhone 10 feststellen.

 

Zu groß

Das Handy ist zu große für meine Hand, sodass ich es einhändig wenn ich mit 3 Tüten, einer Handtasche und dem Hund unterwegs bin – Alltagssituation – nicht bedienen kann. Die Vorgängermodelle (die mit dem + ausgenommen) waren deutlich kleiner und handlicher. Dafür ist das Arbeiten auf einem größeren Bildschirm aber angenehm, hat also alles Vor- und Nachteile.

 

Gesichtserkennung/Face ID

Funktioniert mittelmäßig. Zwar erkennt mich das iPhone recht schnell, wenn ich mein Gesicht direkt in die Kamera halte, jedoch kann ich es von weiter unten oder in Schräglage nur mit dem 6-stelligen Code entsperren. Die Idee ist wirklich gut gemeint und neu, aber ich hatte keine Probleme mit dem Touch-ID und brauche eigentlich keine Gesichtserkennung.

Dennoch habe ich das iPhone X erst seit ein paar Tagen und Apple meint, dass es mich mit der Zeit besser kennenlernt, also bin ich gespannt 😉

 

Akkuleistung schlechter als beim SE

Professionelle Tests (wie bei Computerbild) belegen, dass der Akku höchstens 10 Stunden hält, was eigentlich ganz okay ist. Auf der anderen Seite sehe ich den „High-End“-Preis und dafür erwarte ich mehr als „ganz okay“.
Mein iPhone SE hatte einen deutlich kleineren Bildschirm und benötigte deshalb viel weniger Strom. Ich kam mit meiner intensiven Nutzung gut durch den Tag ohne es ständig aufladen zu müssen.

 

Pro’s

Ich möchte nochmal betonen, dass das iPhone 10 ein sehr gutes Handy ist. Apple  bringt in der Regel keinen Schrott heraus und ich persönlich würde mir auch nie ein anderes Gerät kaufen (Überzeugung aus Erfahrung, kein Markenfanatismus). Die Kamera ist an sich natürlich gut, der Display, die Geschwindigkeit und die Leistung an sich auch – gewohnte Apple-Qualität eben.

 

Mein Fazit

Das Gerät ist viel zu teuer in Anbetracht des Minimums an Innovation, das Apple hier bietet. Meiner Meinung nach hätte man besser nur 1 neues Modell rausgebracht, es iPhone 8 genannt und es bei dem alten (auch schon saftigen) Preis belassen. Dann hätte womöglich kaum einer einen Grund, sich aufzuregen.
Jedoch bringt Apple ein angebliches „High-End“-Produkt mit Wucherpreis und gleichzeitig ein zweitklassiges, ebenfalls NEUES Produkt heraus und ich frage mich: Warum??
Seitdem Steve Jobs nicht mehr mitwirkt, wird dem Konzern dauerhaft vorgeworfen keine revolutionären Neuerungen mehr auf den Markt zu bringen und dann schießen sie sich so ein Eigentor wie mit dem iPhone X. Ich bin wirklich enttäuscht und hätte mir wohl besser das iPhone 8 für weniger Geld gekauft.

Warum es trotzdem das X geworden ist? Ganz einfach: Ich bin hauptberuflich Bloggerin, das Smartphone ist mein Hauptarbeitsgerät und ich wollte das beste Handy haben, das es zurzeit gibt. Da habe ich Apple einfach mal blind vertraut und daraus gelernt 😉
Eigentlich habe ich es hauptsächlich wegen der Kamera gekauft, die im Endeffekt nicht hält, was der Preis verspricht. Auf der anderen Seite könnte man anmerken, dass ich  mich hätte vorher besser informieren sollen – in diesem Sinne bin ich nun einfach selber Schuld 😀 😉

Related Posts

10 Discussion to this post

  1. Mara sagt:

    Danke für deine ehrliche Meinung! Ein Freund hat sich das iPhone X auch gekauft und ist auch eher semi begeistert. Ich find es ehrlich gesagt komplett krank, also den Preis! Ich liiiiebe Apple und benutze auch nichts anderes – aber der Preis schreckt mich echt ab! Wie du sagst, da bekommt man schon fast ein Auto drum 😉

    Alles Liebe,
    Mara
    http://piecesofmara.com

  2. Ein interessanter Beitrag Liebes, vielen Dank 🙂

  3. Ricarda sagt:

    Sehr spannender Bericht. Man hört viel Kritik an dem neuen iPhone X. Schade, Apple.

    Übrigens, wenn es dir wirklich nur um die Kamera geht, dann hättest du dich am besten für das HUAWEI P10 oder noch besser, P10 Plus entscheiden sollen. Mit Dual-Fokus Technologie und einem Farb-, sowie einem Schwarzweiß-Sensor, die gemeinsam ein ultra-dynamisches Bild ergeben, wärst du wohl am besten aufgehoben gewesen. Übrigens hat HUAWEI diese Linsen gemeinsam mit der traditionsfirma Leica entwickelt. Mehr Wissen und Können kann man sich wohl kaum ins Boot holen. Überleg also besser nochmal, ob du das iPhone nicht zurückgibst, und dir ein neues HUAWEI besorgst. Wenn du mit Android als Betriebssystem klarkommst, wirst du damit sehr happy sein 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  4. Liebe Franzi,

    vielen lieben Dank für dein kritisches Feedback. Bin dank deinem Blogpost hochzufrieden, dass ich mir das iPhone 8 geholt habe. 😀

    Grüße :-*

  5. Tanja Gisele sagt:

    Hallo liebe Franziska,
    toll, dass Du das so offen kommunizierst. Ich habe das Iphone 7+ und hab mir fast schon überlegt, dieses gegen das neue „X“ einzutauschen. Aber ich bin eigentlich sehr zufrieden mit meinem roten Telefon. Und dank Deinem Post werde ich es erst recht behalten. Allein schon die Kamera sagt sehr viel aus….
    DANKE dafür!
    LG Tanja Gisele

    • Franziska Elea sagt:

      Gerne Tanja! Wie gesagt ist es kein schlechtes Handy, aber das Geld absolut nicht wert. Da kann man getrost allen Kritikbeiträgen im Internet trauen… :**

  6. Anna sagt:

    Ein super spannender Bericht – ich habe leider schon öfter gelesen, dass das X nicht die Erwartungen erfüllt. Ich habe momentan das 7+ und wollte zum Frühjahr eigentlich wechseln – allerdings wird es jetzt wohl doch eher das 8+. xxx

  7. Sassi sagt:

    Habe vorgestern mein Handy geschrottet und mir spontan das neue Huawei gegönnt.
    Ich bin schlichtweg begeistert, obwohl der Preis von 800,- Euro auch schon saftig ist , ist es ein echtes Schnäppchen gegenüber dem iPhone.
    Ich wünsch Dir noch viel Spass mit Deinem „Neuen“.
    Dein Titelbild ist einfach der Hammer, sehr stimmungsvoll und kreativ.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.