Posts in Tag

Fashionblogger

Dass die Wohnungssuche in München kein Zuckerschlecken wird, das war mir von Anfang an bewusst. Jedoch beginnt meine heutige Geschichte mit dem Samstag Abend vor 1 Woche, an dem ich mit Kate zum Abendessen verabredet war. Puh, samstags außerhalb der eigenen 4 Wände essen gehen – das ist mindestens eine genauso große Herausforderung wie die Wohnungssuche, also versuchten wir es bei den Restaurants im Zentrum gar nicht erst. Kate wohnt ein paar Kilometer entfernt vom wüsten Getümmel im Münchner Norden (Schwabing). Dort ist schon auch noch immer was los, es

Über Trends lässt sich streiten und ich persönlich bin der Meinung: Was mir gefällt, das trage ich. Egal, ob es zurzeit in ist, oder nicht. Ein Kleidungsstück wird für mich nicht weniger schön, nur weil es „gerade jeder hat“ und ehrlich gesagt freue ich mich auch immer ein bisschen, in jeder Saison neue Styles auszuprobieren. Dass ihr für den Winter 2017/2018 auch gut gerüstet seid, habe ich die coolsten Must-Haves für euch herausgesucht – also viel Spaß beim Vervollständigen eures Kleiderschranks für 2018 🙂   Overknee-Boots Sie sind zwar keine absolute

Ich denke der Post Titel spricht für sich, also reden wir nicht lange drum herum und legen gleich los 😉   1 „Wir sind ein Start Up…“ DIE Rechtfertigung aller Brands dafür, dass für eine Kooperation kein Budget zur Verfügung steht. Ich habe wirklich Verständnis für kleinere Marken, die nicht so viel zahlen können und bin auf jeden Fall immer bereit, meine Preise nach unten zu korrigieren. Aber mittlerweile kommt es mir so vor, als wäre die Bezeichnung „Start Up“ ein Freifahrtschein für kostenlose Werbung auf Blogs & Instagram, hinter

Mittlerweile hat wohl jeder mitbekommen, dass ich in der vergangenen Woche die Ehre hatte, mit einem super süßen Fiat 500 ausgestattet zu werden. Zur Feier des 60-jährigen Jubiläums (60!! Ist das zu fassen?!) durfte ich 1 Followerin auslosen, die mich auf das Glamour Beauty Festival hier in München begleitete. Meine Freundin und Kollegin Silke konnte ebenfalls 1 Ticket vergeben, sodass wir am Ende eine nette Runde von 4 Mädels darstellten. Mir persönlich macht es eine Menge Spaß, meine Leser und Abonnenten persönlich kennenzulernen, mich auszutauschen und gemeinsam neue Erfahrungen zu

Ich bin wirklich kein Mensch, der sich besonders gerne anpasst. Leute, die jeden Trend mitmachen und immer mit dem Strom schwimmen, sind mir ein Rätsel. Was ich jedoch weitaus schlimmer finde als das Mitläufertum, sind diejenigen, die sich aus Prinzip gegen alles wehren, was gerade angesagt ist, weil sie dadurch anscheinend irgendwie das Gefühl bekommen, etwas Besonderes zu sein. Um jeden Preis ANDERS sein zu wollen, ist meiner Meinung nach viel erbärmlicher, als einem Trend blind zu folgen. „ICH trage keine Adidas Superstars, die trägt gerade jeder, das ist doch furchtbar“…

So, ich habe offiziell keine Winter Outfits mehr, die ich euch zeigen kann! Das wurde mir jetzt zum Verhängnis, denn das letzte Shooting war eine Qual. Regen, Wind und schlechte Lichtverhältnisse – die Krönung kam dann gestern mit einem Schneesturm!! in München. Manchmal frage ich mich wirklich, warum ich mir das antue? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe das Gefühl, dass Blogs nach und nach an Bedeutung verlieren. Kooperationspartner sind sowieso eher an Instagram interessiert und schauen bei der Auswahl der „Blogger“ meist nur noch auf

Bei vielen, die mit dem Bloggen anfangen wollen, scheitert das Projekt bereits daran, dass der Fotograf fehlt. Oft wollen meine Leser von mir wissen, wer eigentlich immer die ganzen Fotos  macht und das ist tatsächlich eine berechtigte Frage. Meist bin ich 7 Tage die Woche damit beschäftigt, jemanden zu suchen, der mir dabei hilft, ich kann ja nicht jeden Tag nur Selfies posten – die sind längst nicht mehr so gern gesehen wie vor ca. 2 Jahren. Den einzigen Tipp, den ich euch geben kann, ist folgender: Bindet die Leute, die immer um

1 2 3 5 Page 1 of 5