48 kg

Wer von euch ist gerade im „ich-muss-jetzt-unbedingt-abnehmen-Modus“? Gefühlt jeder 2. TV Spot fordert mich dazu auf, mich für ein online Fitnessprogramm anzumelden oder den neuen Diätshake aus der Apotheke zu kaufen. Sie meinen es ja nur gut und wollen mir dabei helfen, so auszusehen wie die Dame auf dem Instyle-Cover. Als ich mich vor ein paar Monaten in diesem Video dazu geäußert habe, wie die Modewelt meine Sicht auf eine normale, gesunde Figur verzerrt, habe ich mir vorgenommen, nicht mehr darüber zu sprechen. Die Wenigsten haben verstanden, dass ich damit eigentlich nur sagen wollte, dass dieser Magerwahn ganz furchtbar ist und ich, obwohl ich das sehr bewusst wahrnehme, nichts dagegen tun kann – was NOCH SCHLIMMER ist!

Nein, ich werde niemals magersüchtig werden und bin auch kein schlechtes Vorbild für Teenager, nur weil ich das Problem beim Namen nenne! Warum beschwert sich keiner über all die Stars, Blogger und „Influencer“, die nur noch Striche in der Landschaft sind und uns dadurch unbewusst das Gefühl geben, zu dick zu sein? Ich weiß, das ist ein sehr heikles Thema, aber ich wette, jeder von euch liket täglich unzählige Bilder von unterernährten Mädchen! Die Nachfrage bestimmt den Markt, da bin ich mir sicher, da mir auch schon aufgefallen ist, dass meine Community die Bilder, auf denen ich am dünnsten aussehe, am meisten feiert. Es wäre mir lieber, wenn ich mich nicht auf jedem Foto verrenken müsste, um schlank auszusehen! Es wäre mir lieber, wenn mehr Mädels, die einen normalen BMI haben, in dieser Branche erfolgreich sein könnten. Sorry, aber das ist nicht meine Schuld, sondern die der Gesellschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pullover, Jeans: Stradivarius | Lederjacke: Loavies | Boots: Dr. Martens | Choker: Zara

Ihr beschwert euch alle über den Magerwahn, unterstützt das aber täglich und nennt dann die einzige in Deutschland erfolgreiche „Plus-Size-Bloggerin“ (ich nenne das jetzt mal so) als Gegenbeispiel. Dabei fällt euch gar nicht auf, dass man auf all ihren Fotos und Videos absolut nichts von Plus-Size sieht. Ja, auch sie verrenkt sich, um zu kaschieren und zu verdecken, wo es nur geht. Da kann mir keiner kommen mit „sie steht zu ihrer Figur und hat trotzdem Erfolg“. Unter „dazu stehen“ verstehe ich etwas anderes! Wenn ich mich wohl fühle in meinem Körper, dann zeige ich ihn im Netz so, wie er wirklich aussieht und keiner bekommt einen Schock, wenn er/sie mich mal in Real Life sieht.

Wie gesagt, die Branche macht Druck und jeder postet nur die vorteilhaftesten Schüsse, aber verdammt nochmal KEINER steht zu seiner 44 und hat damit mehrere 100 000 Follower. Hört auf euch was vorzumachen, die Branche ist noch lange nicht so weit!! Das ist nicht die Schuld der Blogger und ganz sicher auch nicht meine, nur weil ich darüber schreibe. Es ist die Schuld eines jeden Einzelnen, der sich nicht wirklich Gedanken darüber macht, welches Foto er gerade mit „OMG deine Figur ist haaaaaammer“ kommentiert. Ich persönlich finde, dass eindeutig zu dünne Mädels (dh. ungefähr jede 2. große Instagramerin) auch mal gesagt bekommen sollten, wie das auf die Menschen wirkt. Zum Ausdruck zu bringen, dass man jemanden zu dünn findet, hat überhaupt nichts mit „Hate“ zu tun, aber ich halte es für sowas von unverantwortlich, wenn man dann noch in die Kamera lächelt und behauptet, man esse „ganz normal“ und vor allem gerne Pommes. Ja, manche Menschen haben einen genetisch bedingten, schlanken Körperbau aber bei 95% sieht man einfach, dass diese Schlankheit unnatürlich ist und eindeutig eine Folge des Hungers. Gerade aufgrund solcher Aussagen fangen andere Mädchen an, an sich selbst zu zweifeln und fragen sich, warum Gott sie so „hässlich“ gemacht hat. Das ist nicht fair, nur weil irgend eine Instagram-Trulla nicht dazu steht, dass sie für ihre Figur hungern muss! Klar, wenn man öffentlich bekannt gibt, nichts zu essen, wir man auch angegriffen, aber dann sag doch bitte einfach gar nichts!

So, das musste jetzt mal raus 😀 Zum Schluss möchte ich nochmal deutlich machen, dass ich selbst auch oft an mir zweifle, dass ich weiß, dass ich schlank bin, aber dass ich – vor allem wegen meiner Oberweite – auch oft Aggressionen gegen meinen eigenen Körper bekomme. Das ist uncool und ich möchte andere Blogger einfach nur dazu auffordern, ihre Follower und Leser nicht für dumm zu verkaufen, nur um selbst besser dazustehen. Auch ich bin beeinflusst und mir gefällt die grazile Schlankheit, nach der alle streben, aber ich möchte meine Reichweite auch mal nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, was eigentlich dahinter steckt. Ende.

Wie steht ihr zu dem Thema?

Related Posts

29 Discussion to this post

  1. Livia sagt:

    Hallo Franziska, ja du hast da absolut recht. Ich habe genau über das gleiche Thema auch schon mal was geschrieben. Also über „Immer Schlanker“ bei uns in der Schule. Und immer das „Ich bin so dick“ und in Wirklichkeit essen die dann fast nichts……
    Ist glaub ich überall das gleiche Thema 🙂
    Bis dann
    LG Livia

    • Franziska Elea sagt:

      Ohje, schlimm genug, dass das schon in der Schule anfängt! Da hatte ich ehrlich gesagt so gut wie gar nichts mit dem Thema zu tun… Hab einen schönen Abend 🙂

      • Livia sagt:

        Hi, na ja ich bin auf einem Mädchengym und da kannst dir vorstellen, dass nur diese Themen gibt.
        Aber Gott sei dank haben wir beide auch noch andere Hobby´s ;))))

  2. Eva sagt:

    Du hast so recht mit diesem Thema. Leider bin ich was dieses Thema angeht mit mir selbst im Zwiespalt trotz normaler schlanker Figur für die Modewelt zu dick.
    Jeder versucht für die Fotos vorteilhaft auszusehen außer celestebarber auf Insta fällt mir keine Person ein.

  3. Anni sagt:

    Finde deinen Beitrag wirklich super und sehe es genau wie du. Hoffentlich nehmen sich das viele Mädels zu Herzen! 🙂

    Gruß,
    Anni

  4. Mina sagt:

    Hey Liebes,

    ich finde es gut dass du das Thema anspricht, jedoch wäre ich auch da etwas vorsichtig…
    „Warum beschwert sich keiner über all die Stars, Blogger und „Influencer“, die nur noch Striche in der Landschaft sind und uns dadurch unbewusst das Gefühl geben, zu dick zu sein?“ Ich sag mal so: Weil jeder selbst entscheidet, wie er auf das, was er sieht, reagiert 😉

    http://minamia.de/debbie-fluegge-brief/

    Liebste Grüße
    Mina von http://minamia.de

    • Franziska Elea sagt:

      Ja, genau.. Ich glaube ich habe nicht so ganz verstanden, wie du das meinst 😀 Magst du es nochmal erläutern? Also klar reagiert jeder, wie er möchte, aber das ist ja ein Widerspruch in sich, oder??

  5. frannyslife sagt:

    Hey Franzi!
    Zu diesem Thema habe ich schon öfters nachgedacht! Denn ich war schon immer eine sehr dünne und zierliche Person. Was nicht daran liegt, dass ich nichts esse (ich liebe es zu essen 😂), aber meine Ärztin hat mir auch bestätigt, dass es einzig und allein an meinem Körperbau liegt. Auch wenn ich dünner bin als viele Mädels die ich kenne, bin ich gesund. Leider denken viele natürlich, dass ich auf einem Diättrip bin, zB meine Lehrer. Nicht jeder versteht, dass ich NICHT magersüchtig bin. Zu deinem Post kann ich nur sagen: ich teile deine Meinung! Lg☺️❤️

    • Franziska Elea sagt:

      Das gibt es auf jeden Fall!! Glaube dir sofort, aber bei den meisten sieht man es schon am Körperbau und bei vielen bekommt man ja selbst live mit, dass die nix essen 😀

      Danke und liebste Grüße <3

  6. Elif sagt:

    Toller Artikel! Ich finde es auch irgendwie total erschreckend, wenn ich mir die deutschen Instagrammer anschaue.. Wie können die wirklich IMMER so mega dünn sein und natürlich bei jedem Snap oder Instagram Bild über Essen reden? Das macht doch keinen Sinn?! Da sind mir vor allem während der Fashionweek total viele deutsche Instagrammer aufgefallen… Und da ärgert es mich umso mehr, wenn unehrliche Personen so viele Follower haben und von den Brands zu jeder Show eingeladen werden. Aber vielleicht darf man einfach nicht so naiv sein, denn man glaubt ja auch nicht alles was man im TV sieht…

    • Franziska Elea sagt:

      Ohja, ich war SO naiv am Anfang!! Dann merkt man, dass die Menschen doch zu sehr, sehr vielem fähig sind, was man keinem je zugetraut hätte.. Das mit der Fashion Week ist ja nochmal ne andere Sache, aber nicht weniger ärgerlich -.- Ich weiß nicht, ob Ehrlichkeit sich am Ende tatsächlich auszahlt, befürchte aber, sowas gibt es nur in Disney Filmen 😀
      Habe einen schönen Tag :*

  7. Tabea sagt:

    Ich hab Kleidergröße 42 und fühle mich damit absolut gut. Okay, ich bin auch nicht mehr super jung. Aber ich finde, auch mit etwas mehr auf den Rippen kann man sich stylisch anziehen. Und ich bin lieber happy und satt, als zickig, weil ich Hunger habe 😉
    Toller Artikel.
    Und, Du hast eine super Figur! 🙂

  8. Jessica sagt:

    Also erstmal, ich bin mir bewusst, dass es Dünne gegenüber Dickeren leichter haben. Ich diskutiere da nicht drüber wer privilegierter ist, denn es sind die Schlanken, klar. Magersucht ist schlimm, definitiv. Eine sehr schlimme Krankheit. Sicher ausgelöst durch Photoshop und Co. Aber dieses Skinny Shaming geht mir so auf die Nerven. „Striche in der Landschaft“ können nicht per se was dafür. Und die dann so zu schimpfen ist nur gemein. „Iss mal ne Stulle“, kommt dann. „Nur Hunde mögen Knochen.“ „Echte Frauen müssen Kurven haben.“ Boah. Was ist schon eine echte Frau. Unterernährt? Medizinischer Befund, mhm? Viele schlanke Mädchen sind auch unglaublich damit, weil Busen und Po eben nicht so füllig sind. Lassen sich durchchecken vom Arzt – und sind gesund. Ja, Gesellschaft ist Mist. Ganz sicher! Magersucht ist tragisch, schlimme Krankheit, absolut! Frauen zu photoshoppen damit sie viel zu dünn sind, absolut bescheuert! Jemandem zu sagen, dass man ihn zu dünn findet, ist genau so beleidigend wie jemandem zu sagen, dass er zu dick ist. Dein Artikel, beleidigend.

    • Franziska Elea sagt:

      Du ich wollte damit sicher überhaupt niemanden angreifen und würde niemals – NIEMALS – jemanden wegen seiner Figur doof anmachen. Sowas wie „Iss mal ne Stulle“ liegt meinem Wortschatz echt total fern und ich bin auch nicht der Meinung, dass ne Frau Kurven haben sollte. Ich möchte lediglich darauf aufmerksam machen, dass unser Bild verzerrt ist und dass wir uns nicht schlecht fühlen müssen, wenn wir nicht so dünn sind wie das Mädchen auf Instagram, weil da einfach viel geschummelt und gelogen wird. Da verstehe ich jetzt wirklich nicht so ganz, worüber du dich aufregst? Es tut mir Leid, wenn du dich irgendwie persönlich angegriffen fühlst, aber dann hast du sicherlich meine Intention falsch aufgefasst, wirklich! 😀

      • Jessica sagt:

        Deine Wortwahl. Ich bin vollends deiner Meinung, dass sich niemand in seinem Körper schlecht fühlen soll. Dass du niemals „Iss mal ne Stulle“ sagen würdest ist mir auch klar, du kommst immerhin aus München und ich weiß das. Damit wollte ich dich jetzt nicht doof dastehen lassen, das war wohl doof von mir formuliert. Ich meine zB „Warum beschwert sich keiner über all die Stars, Blogger und „Influencer“, die nur noch Striche in der Landschaft sind und uns dadurch unbewusst das Gefühl geben, zu dick zu sein?“ Was genau meinst du damit? Wenn jemand sich Ultra dünn photoshoppt? Ja, dagegen bin ich auch, total! Aber ich bekomme eben GENAU DIESE Kommentare auch und weiß von vielen auch, dass sie sie bekommen und das ist halt nicht fair. Weil da nichts gephotoshoppt ist. Weil das mehr als nur 5% sind. „Ich persönlich finde, dass eindeutig zu dünne Mädels (dh. ungefähr jede 2. große Instagramerin) auch mal gesagt bekommen sollten, wie das auf die Menschen wirkt.“ Ja, aber sollen ich oder „die anderen 5% daran ändern? Mehr essen. Habe ich, bis mir schlecht war. Um da auch rein zu passen und nicht mehr hören zu müssen ich sei magersüchtig. Bis ich ein völlig krankes Verhältnis zu Essen hatte, dafür gibt es glaube ich nicht mal einen Namen oder ich kenne ihn nicht. Ich bin bei dir, dieses angebliche „Plus Size“ ist Quatsch. Alle Frauen sind schön in ihrem Körper. Ja ich bin mir sicher, dass ich leider gegenüber dickeren einen Vorteil in vielen Lebenslagen habe. Das ist unfair, ja. Gesellschaft ist schuld, ja. Alles doof, ja. Aber deine Wortwahl finde ich ungeschickt. Aber ich bin ehrlich überrascht, dass du mich überhaupt freugeschaltet hast. Andere würden das nicht. Das finde ich nett und fair von dir. Danke, dass du dich wenigstens auf die Diskussion eingelassen hat.

        • Franziska Elea sagt:

          Okay ich verstehe, was du meinst. Ich habe mir dein Profil angeschaut und du hast einen total schöne Figur, natürlich und meiner Meinung nach nicht zu dünn! Es gibt aber ganz, ganz viele andere – da will ich jetzt keine Namen nennen, das wäre auch unfair – die wirklich nur noch knochig sind und das verursacht bei vielen jungen Mädchen tatsächlich Magersucht! Ich habe vor einigen Jahren ein 13-jähriges Mädel kennengelernt, dessen Mutter Heidi Klum anzeigen wollte, weil sie durch GNTM in die Magersucht gerutscht ist (natürlich kann Heidi nichts dafür, das Format jedoch schon). Ne ehemalige Nachhilfeschülerin von mir war auch aus genau diesem Grund in der Klinik und das kann doch einfach nicht sein!! Mit der „Stars“ Aussage meine ich Folgendes: Als ich mich dazu geäußert hatte, wurde ich scharf kritisiert, weil ich angeblich den Magerwahn unterstütze. Ja, ich bin schlank aber beim besten Willen nicht zu dünn! Im Gegensatz zu vielen Prominenten, ja ich würde sogar sagen, dass so gut wie jede Schauspielerin unterernährt ist.. Das verfälscht unsere Vorstellung von Ästhetik und ich ärgere mich darüber, dass das keinem auffällt, aber wenn ich sage, dass ich für meine Figur hungern muss, kriege ich voll den Hate ab 😀 Und klar, ich genehmige alle Kommentare, die keine Schimpfwörter enthalten und nicht von meinem Stalker stammen 😉 Liebe Grüße!

          • Jessica sagt:

            Ja bei der Modelsache gebe ich dir auch recht und dass sowas Mädchen in die Magersucht schiebt ist tragisch und da gebe ich dir ja auch recht. Gut, dass wir uns unterhalten haben und nun verstehen. Dir auch liebe Grüße. 🙂

          • Franziska Elea sagt:

            🙂 :*

  9. Sophia sagt:

    Sehe es genauso wie du! Leider muss ich auch, wie du ja auch, immer wieder erschreckend entdecken, wie des schon einstudiert habe, mich zu verrenken, um auf Bildern schlank da zu stehen. „vorteilhaftes fotografieren“ ist wohl zum A und O geworden, und ich hasse es, zu merken wie sehr sich der Schlankheitswahn bereits in meinen Kopf eingebrannt hat.
    Ich denke es wird noch eine Jahre dauern, bis sich eine ordentliche Gegenbewegung entwickelt. Weil das Plus Size, ist wie du schon sagst, auch Schummelei..
    xx, Sophia
    http://www.lovelygirlyrosy.de

  10. Carolin sagt:

    Toller Artikel Liebes! Ich finde es auch immer wieder erschreckend, wie dünn viele von den erfolgreichen Instagram Mädels sind. Noch erschreckender ist aber tatsächlich, dass man es irgendwie als normal wahrnimmt und es nicht immer hinterfragt. Wie du schon sagst, man liket täglich Fotos von diesen Mädels, obwohl man diesen Diätwahn eigentlich nicht unterstützen mag. Es ist auch wirkich ein bisschen widersprüchlich, dass die dünnsten Mädels auf Instagram das meiste Essen zeigen 😀

    Caro x
    http://nilooorac.com/

  11. Hallo Franziska,

    ich finde auch, dass es manche Bloggerinnen einfach übertreiben. Denen folge ich dann extra nicht, weil ich finde dass sie schon krank aussehen. Schlank ist schön, aber man sollte es halt nicht übertreiben.

    Liebe Grüße
    Annika

  12. Jess Szoeky sagt:

    Hallo Franziska!
    Absolut dafür! Standing Ovation! Ich bin froh dass es endlich jemand beim Namen nennt!

  13. antela sagt:

    I really like it =)
    kisses Blamod
    new articles
    http://blamod.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.