Posts in Tag

Instagram

Ich denke der Post Titel spricht für sich, also reden wir nicht lange drum herum und legen gleich los 😉   1 „Wir sind ein Start Up…“ DIE Rechtfertigung aller Brands dafür, dass für eine Kooperation kein Budget zur Verfügung steht. Ich habe wirklich Verständnis für kleinere Marken, die nicht so viel zahlen können und bin auf jeden Fall immer bereit, meine Preise nach unten zu korrigieren. Aber mittlerweile kommt es mir so vor, als wäre die Bezeichnung „Start Up“ ein Freifahrtschein für kostenlose Werbung auf Blogs & Instagram, hinter

Bis vor gut zwei Jahren war ich einiges; laut, frech, auffällig, verrückt, direkt usw. Was ich ganz sicher nicht war: Eine Person, an der sich andere ein Beispiel nahmen. Dann habe ich angefangen mich mit Instagram zu beschäftigen und wurde von Tag zu Tag ehrgeiziger. Mit steigender Reichweite wuchs in mir plötzlich der Wunsch, ein Mensch zu werden, der andere inspiriert. Ein Mensch, der positiv aus der Masse heraussticht und den die Leute auf der Straße nicht anschauen, weil er vorlaut ist, sondern weil sie ihn oder sie ein Stück

  Der Begriff ist derzeit ja wirklich in aller Munde und wer damit noch nicht viel anzufangen weiß, für den gibt’s hier eine schnelle Erläuterung: Der Shadowban ist dafür verantwortlich, dass die Bilder eines Users nicht mehr unter den verwendeten Hashtags angezeigt werden. Das heißt, wenn ich mein Bild mit #münchen versehe und du #münchen bei Instagram eingibst, wirst du mein Foto dort einfach nicht mehr finden. Das Ganze dient eigentlich als Maßnahme gegen Spam und generell gegen Accounts, die unangebrachte Inhalte veröffentlichen. Anscheinend kann es aber fälschlicherweise passieren, dass auch „unschuldige“ User davon betroffen sind

Bei vielen, die mit dem Bloggen anfangen wollen, scheitert das Projekt bereits daran, dass der Fotograf fehlt. Oft wollen meine Leser von mir wissen, wer eigentlich immer die ganzen Fotos  macht und das ist tatsächlich eine berechtigte Frage. Meist bin ich 7 Tage die Woche damit beschäftigt, jemanden zu suchen, der mir dabei hilft, ich kann ja nicht jeden Tag nur Selfies posten – die sind längst nicht mehr so gern gesehen wie vor ca. 2 Jahren. Den einzigen Tipp, den ich euch geben kann, ist folgender: Bindet die Leute, die immer um

Wer von euch ist gerade im „ich-muss-jetzt-unbedingt-abnehmen-Modus“? Gefühlt jeder 2. TV Spot fordert mich dazu auf, mich für ein online Fitnessprogramm anzumelden oder den neuen Diätshake aus der Apotheke zu kaufen. Sie meinen es ja nur gut und wollen mir dabei helfen, so auszusehen wie die Dame auf dem Instyle-Cover. Als ich mich vor ein paar Monaten in diesem Video dazu geäußert habe, wie die Modewelt meine Sicht auf eine normale, gesunde Figur verzerrt, habe ich mir vorgenommen, nicht mehr darüber zu sprechen. Die Wenigsten haben verstanden, dass ich damit eigentlich

Tapfer melde ich mich aus meinem Bett, welches ich seit 4 Tagen hüte aber es geht mir wieder gut genug, um mir Gedanken über die Social Media Welt zu machen – ich glaube, ich bin über den Berg  😀 Gerade hat mir meine Freundin Esra eine iMessage gesendet und gefragt, wie viele Leute über Instagram eigentlich auf meinen Blog kommen. Da fiel mir ein, warum ich ursprünglich eigentlich damit angefangen habe, Fotos aus meinem Alltag in dieser App zu teilen: Ich wollte meinen Blog pushen. Wenn man sich erst mal

Letzten Monat war ich zu Besuch auf dem Press Day einer wirklich guten, renommierten PR Agentur in München. Diese ist unter anderem zuständig für das Marketing eines Designers – nennen wir ihn mal randomly K. – den ich persönlich sehr gerne mag und ein paar der Umhängetaschen, die in der kommenden F/W Saison erscheinen, hatten es mir besonders angetan. Ich fragte demnach die zuständige PR-Dame, ob eine Zusammenarbeit mit diesem Designer als Blogger möglich ist und wie eine solche Kooperation gegebenenfalls abläuft. Es hieß, dass man sich gerne mal das

1 2 Page 1 of 2