Meine Wohnung in München: Interior Inspiration + Bilderwand

Der Wohnungsmarkt in München ist eine Katastrophe. Seit 4 1/2 Jahren lebe ich auf 27 Quadratmetern, ohne Kellerabteil und ohne Balkon. Das Ganze kostet mich 600€ monatlich und ist wirklich alles andere als komfortabel – für 600 bekommt man derzeit übrigens nicht mal mehr einen feuchten Furz, die Preise steigen rasant. Dafür laufe ich in 4 Minuten zum Marienplatz und eine zentrale Lage war für mich das A und O bei der Wohnungssuche. Für den gleichen Preis hätte ich am Po von München bis zu 5 qm mehr bekommen – nein danke, dann wohne ich lieber im Zentrum.
In meinem Viertel fühle ich mich äußerst wohl und möchte innerhalb der Stadt eigentlich auch gar nirgends sonst hin. Jedoch könnt ihr euch nicht vorstellen, wie eingeengt man sich in einer 1-Zimmerowohnung fühlt, wenn man dort all seine Winterjacken – und Schuhe, Bücher, Regale, Schränke, Schminksachen, ach, wenn man dort einfach sein gesamtes Hab und Gut unterbringen muss.

Unter meinem Bett habe ich bereits Koffer in Koffer gestapelt und darin Pool Gadgets, Sommerdecken und  Strandtaschen verstaut. Ein Teil meiner Klamotten liegt daneben in flachen Plastikkisten verstaut, auf den Kisten lagert ein Teil meiner Schuhe. Auf keinem Schrank ist mehr Platz und in meinem Bad stehen manche Cremes schon auf dem Boden. Ich würde ja gerne aufräumen und mich einmal wohlfühlen in meiner Wohnung, weshalb ich auch schon unzählige Sachen ausgemistet, verschenkt und verkauft habe, die ich eigentlich im Nachhinein noch gebraucht hätte. Dass ich täglich Pakete von Kooperationspartnern und kleine Geschenke von netten Brands bekomme, tut dem Platzmangel auch nichts Gutes. Ich will mich nicht beschweren, aber ich weiß einfach nicht mehr, wohin mit dem ganzen Zeug, obwohl ich wie gesagt mehr verschenke und aussortiere, als ich eigentlich sollte.

 

 

Wenn ich in München eine ordentliche Wohnung mit 2 Zimmern in einer annehmbaren Lage haben möchte, muss ich mittlerweile um die 1500 € blechen. Sorry, aber so gerne lebe ich dann doch nicht hier, das ist es mir einfach nicht wert. Da ich sowieso vorhabe, die Stadt innerhalb der nächsten 2-3 Jahre zu verlassen, möchte ich mir den Umzugsstress und die Wohnungssuche (nirgends in Deutschland ist es schlimmer als hier, auf eine – sowieso total überteuerte – Wohnung kommen um die 200 Bewerber, eigentlich hat man also wirklich KEINE CHANCE).

 

 

Na gut, radikales Akzeptieren der Realität. Ich kann nur versuchen, das Beste daraus zu machen. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, als ich die Möglichkeit bekam, mit Desenio* zusammenzuarbeiten. Ständig habe ich auf Instagram all die tollen Bilderrahmen und Poster bei Kolleginnen gesehen und wurde neidisch, als ich im Kontrast den Trümmerhaufen in meinen eigenen 4 Wänden begutachten musste. Dann dachte ich mir „hey, immerhin kann ich aus der Wand neben meinem Bett noch was Schönes machen“ – um zumindest einen winzig kleinen Fetzen Wohlfühlfaktor zu erhalten. Und siehe da: Es hat funktioniert!

 

 

Im Shop gab es so unglaublich viel Auswahl, es gab alle Poster, die ich immer haben wollte und noch viele, viele mehr! In allen Größen und Formen; passende Bilderrahmen konnte ich mit einem Mausklick gleich dazubestellen. Mein persönlicher Favorit unter meinen neuen Schmuckstücken ist das Elefantenposter! Ansonsten habe ich versucht, alles möglichst in schwarz-weiß zu halten, mit einem Hauch rosa (da ich die Farbe einfach liebe und naja, clean schwarz-weiß haben doch alle, oder? :P).

 

 

Wenn ihr euch also auch die ganze Zeit gefragt habt, wo man diese tollen Plakate mit Rahmen für instagramtaugliche Bilderwände herbekommt: Desenio ist eine Antwort darauf!
Falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt, eure Wände ein wenig aufzupeppen, habe ich natürlich noch einen Rabattcode für euch (gültig bis 17.08. und auf alle Poster außer „handpicked“). Benutzt einfach „FRANZISKA25“ und spart 25%!!

Wie gefällt euch meine Bilderwand? Wohnt ihr auch so beengt oder habt ihr eher andere Probleme?

 

xx Franzi

 

*In Kooperation mit Desenio

 

Related Posts

9 Discussion to this post

  1. Antonia sagt:

    Die Wand sieht super schön aus!
    München ist leider echt teuer und der Platzmangel steigt ja auch immer weiter.
    Mir ist das „Glück vergönnt“ noch daheim zu leben und ich beziehe das Größte Zimmer 🙂
    Was trotzdem als nicht langt, da es auch vollgestopft ist, obwohl ich noch Eckschränke auf 2 Zimmerseiten habe und mein Kleiderschrank im Flur steht.

    Liebe Grüße
    Antonia
    https://www.on-twos-own.com

  2. Es ist ja schon fast unfair das zu sagen, aber: Ich zahle weniger als 600 Euro (570 Euro warm um genau zu sein) und habe dafür 150 qm Wohnfläche auf zwei Etagen, Balkon, Ofen, Fußbodenheizung… Klar, mitten im Nichts auf dem Land, aber schon Wahnsinn, wenn man sich das im Vergleich anschaut…

  3. Anna sagt:

    Hi Franziska, ich verstehe dich absolut. Wir wohnen zu zweit seit Jahren auf 38qm + eine Schlafgalerie, dafür mitten in der Stadt und mit Blick auf die Frauenkirche. Unsere Lösung ist immer am Wochenende wegzufahren. In absehbarer Zukunft ziehen wir aber aus München raus, da wir eine Eigentumswohnung uns hier nicht leisten können. Wir haben uns ein Bauernhof gekauft und sanieren es momentan. Ich hoffe und wünsche dir sehr, dass es mit deinen Zukunftsvision klappt. Liebe G Anna.

  4. Mel sagt:

    Eine super Idee mit der Bilderwand! Dadurch wirkt das Zimmer bestimmt gleich gemütlicher. Momentan hab ich auch noch das Glück bei meinen Eltern zu wohnen, aber mir grault es schon, wenn ich in ein paar Jahren selbst nach Wohnungen suchen muss, die höchstwahrscheinlich für ihre Größe viel zu teuer sind.

    LG Mel
    https://melunique.wordpress.com

  5. Isabel sagt:

    Dass Du aus München wegziehen willst, verstehe ich. Klar, die Stadt ist schön, aber wenn man nicht dort aufgewachsen ist und einen großen Freundeskreis hat, dort nicht an ein Studium gebunden ist, macht das für Dich eher wenig Sinn. Würde Dir z.B. Berlin gefallen? Dort hättest Du als Blogger in Deutschland wahrscheinlich die meisten Möglichkeiten….Hamburg ist meiner Ansicht nach die schönste Stadt Deutschlands, aber die Mieten sind leider auch dort happig und die Events sind für euch Blogger wohl eher in Berlin (oder?:-) ) das sind dann auch immer 2-3 Stunden fahrt (glaube ich, ich muss zugeben, ich bin noch nie von Berlin nach Hamburg gefahren) Klar, auch in Berlin steigen die Mieten zunehmend, aber im Vergleich zu München bekommst Du wahrscheinlich fürs gleiche Geld ne schöne 2-Zimmer Wohnung mit Balkon…
    ….ist Dein Freund an München gebunden bzw. Kann er sich Mittel- langfristig einen Umzug vorstellen? Lg

  6. Sabrina R. sagt:

    Liebe Franziska,

    bezüglich der Wohnsituation hast du absolut recht. Die Preise in den Metropolen sind in den letzten Jahren so rasant gestiegen, das ist der Wahnsinn. Naja, Angebot und Nachfrage, den Vermietern geht es eben um den Profit. Und solange sich Leute finden, die so hohe Summen bezahlen …

    Die Einrichtung von deinem Zimmer gefällt mir ausgesprochen gut. Sehr edel und gleichzeitig mädchenhaft. Da kann man sich durchaus wohlfühlen, auch wenn der verfügbare Platz nicht besonders groß ist.

    LG Sabrina Rodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.