Jahresrückblick: Das habe ich aus 2017 gelernt

Und ehe man sich versieht, ist 2017 auch schon wieder Geschichte. Dieses Mal ging es für mich schnell vorbei, da ich unglaublich viel zu tun hatte und mir Zeit gefehlt hat, um all das zu erledigen, was ich erledigen wollte. Trotzdem ging es in den vergangenen 12 Monaten für mich bergauf - beruflich, menschlich, zwischenmenschlich und generell in vielerlei Hinsicht.
Um genau im Auge zu behalten, was sich seit 2016 verändert hat, habe ich einmal meinen Post von vor 1 Jahr aufgerufen, in dem ich 15 Erkenntnisse niedergeschrieben hatte, zu denen ich 2016 gelangt bin. Da dachte ich mir, dass ich das doch von nun an jedes Jahr so handhaben könnte, um mir nochmal deutlich bewusst zu machen, was sich für mich verändert hat (ich kürze dieses Mal auf 10, kurz und knackig). Here we go:

1 Ich muss Risiken eingehen, wenn ich etwas erreichen will

2 Selbstständig sein ist kein Zuckerschlecken

3 Ich habe keine Ahnung von Steuerrecht

4 Eigentlich möchte ich an einem Ort leben, an dem die Sonne scheint 🙂

5 Nahezu alle Streits entstehen nur aufgrund von Fehlkommunikation (siehe den Film Babel)

6 Ich kann mein Hobby zum Beruf machen

7 Ich bräuchte Mitarbeiter 😀

8 Mit dem iPhone geht es bergab - RIP Steve

9 Ein abgeschlossenes Studium ist kein Erfolgsgarant

10 Ich sollte mehr auf Englisch bloggen

In diesem Sinne bin ich also auch 2017 um einiges schlauer geworden 😀 Gerne würde ich euch zu jedem Punkt eine paar Sätze erzählen, das würde jedoch wirklich viel zu lange dauern, da ich zu jedem einzelnen eine ganze Geschichte niederschreiben könnte.

 

Jedenfalls bin ich dankbar für all diese Erkenntnisse und heute ein ganz anderer Mensch als noch vor 1 Jahr. 2018 stehen bei mir außerdem einige Highlights auf dem Plan und mein großer Wunsch New York & Los Angeles zu besuchen, geht endlich in Erfüllung! Max und ich planen schon ganz fleißig, am 30.5. fliegen wir los und bisher hab ich nur zwei One Way Tickets gebucht 😀
Schon jetzt weiß ich, dass ich irgendwann im Juni oder Juli da drüben sitzen werde und nicht mehr zurück nach Deutschland will - kennt ihr dieses Gefühl? Manche Dinge weiß man einfach, ohne Grund und ohne dass man sich wirklich auskennt oder dort überhaupt schon einmal war...
Ich weiß, dass ich eine gewisse Zeit meines Lebens in den Staaten verbringen möchte und dass ich dort viele Antworten finden werde, nach denen ich schon mein Leben lang suche 🙂

 

Pullover, Rock: Zara
Overknees: Buffalo 
Tasche: Chloé
Berêt: Asos

By the way: Auch styletechnisch habe ich mich ganz schön weiterentwickelt, wenn man meine heutigen Fotos mit denen von 2016 vergleicht, oder? 😀 Nicht, dass ich jetzt ein Vollprofi bin, aber ich merke definitiv, wie sich mein Sinn und mein Auge für Mode verändert, je mehr ich damit konfrontiert bin - Gott sei Dank!

Ich wünsche jedem Einzelnen von euch ein wundervolles Jahr 2018 und freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise weiterhin begleitet <3 Danke für alles!

Franzi

 

Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision 🙂

Related Posts

11 Discussion to this post

  1. Schönes Outfit! Ich habe auch null Ahnung von Steuern und fürchte mich jedes Jahr davor, haha

  2. Kerstin sagt:

    Hallo Franziska. Wunderschönes Outfit und toller Beitrag. Finde es interessant was du alles mitgenommen hast in dem einen Jahr. Ich habe eh immer das Gefühl, dass du ein sehr reflektierter Mensch bist und auch über den Tellerrand hinausschaust. Das ist eine tolle Eigenschaft, die nicht jeder hat. Liebe Grüße. Dein FAN :)))

  3. Liebe Franzi!

    Toller Blogpost (:
    Finde es toll, dass du mit uns teilst was du letztes Jahr mitgenommen hast und wünsche dir eine tolle Zeit in Amerika.

    Liebe Grüße,
    Nina

  4. Tanja Gisele sagt:

    Wow… ich lese regelmäßig jeden Deiner Blogeinträge, ich like und kommentiere alles so gut es geht. Ich find es so schade, dass ich Dich im Dezember bei MCM leider nicht getroffen habe. Das wäre für mich wirklich ein Highlight gewesen. Und was ich wirklich toll finde, dass Du als Bloggerin immer noch so authentisch und toll bist. Es gibt leider auch andere Bloggerinnen. 🙁
    Aber mach weiter so, bleib wie Du bist!

    Auch Dir ein tolles und gesundes Jahr 2018… auf viele weitere Jahre.

    P.S. Ich liebe Dein Outfit und es steht Dir super!!!!

    LG Tanja Gisele

  5. Aus deinen Lehren kann man so viel mitnehmen. Danke dafür. 🙂

    xx Franzi

  6. Anna sagt:

    Du siehst so toll aus & deine Erkenntnisse sind wirklich interessant. xxx

  7. Interessanter Einblick und in vielen Punkten (vor allem 1, 2 und 4) bin ich voll und ganz bei dir 🙂 Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du deine Pläne für dieses Jahr erreichst. Möglich ist so viel, aber es kann auch verdammt harte Arbeit sein, seine Ziele zu erreichen (sagt die, die eben am Schreibtisch verzweifelt für den Moment aufgegeben hat ;-D).

  8. Lena sagt:

    Oh Wow und was habt ihr in Amerika vor? Wollt ihr nur reisen oder willst du von dort aus auch arbeiten?

    Liebe Grüße Lena von https://allaboutliife.wordpress.com/

  9. Denise sagt:

    Tolle Outfits, finde heute ist es ja immer schwieriger schöne Outfits zu finden, Onlineshops gibt es ja zu genüge. Aber wenn man sich die genauer Ansieht, fällt einen doch schnell auf das viele 0815 Bekleidung haben… habe bisher meine Kleidung im bei http://www.spar-doch-shop.de gekauft und war damit eigentlich immer sehr zufrieden. Werde aber auch in den Links hier mal vorbei schauen, mag die Mode die nicht jede trägt.

  10. Linda C sagt:

    Hi Franzi,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde, du leistest wirklich ganz tolle Arbeit!
    Falls du deine Blog Reichweite erhöhen willst oder online NOCH erfolgreicher sein möchtest, schau doch mal bei mir vorbei 🙂
    Ich blogge über Digitales Marketing!

    Hier findest du übrigens auch super viele gratis Ressourcen von mir!
    https://lindaceee.de/blog-traffic-generieren-9-schritte

    Viel Erfolg weiterhin,
    Linda C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.