Posts in Category

Fashion

Ich heiße überhaupt nicht Franziska Elea. Eigentlich ist mein Name Franziska Dully und dazwischen kommt nichts. Somit stelle ich mir heute die Frage: Bin ich das wirklich? Wenn ich meine geposteten Blogbeiträge und vor allem meinen Instagram Feed betrachte, frage ich mich immer wieder selbst, wie real das Ganze noch ist. Zwischen all den Beauty Apps und Blogger-Tricks kann man schon mal den Überblick verlieren. Mittlerweile muss ich mir eingestehen, dass ich mir manchmal selbst nicht mehr so sicher bin, inwiefern das Bild, das ihr von mir habt, mit der

WERBUNG | Liebes Tagebuch, Entschuldige bitte, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber die letzten Tage und Wochen waren so ereignisreich, dass ich überhaupt keine Zeit zum Schreiben finden konnte. Ich spüre gerade deutlich, wie sich mein Leben durch meine „Onlineaktivitäten“ verändert. Bisher gab es für mich auf der einen Seite die rosa-glitzer Social Media Welt und auf der anderen Seite den normalen Großstadtalltag. Doch plötzlich und mit wachsender Community scheint das Glitzer sich in meine „reale“ (ich verwende das Wort an dieser Stelle sehr ungern, da beide

Hallo ihr Lieben! Die Herbstsaison ist nun definitiv eröffnet, was für uns Modesüchtige einen guten Grund darstellt, sich mit den passenden neuen Kleidungsstücken einzudecken. Leider bin ich eine richtige Frostbeule, das wird mir jedes Mal erneut bewusst, wenn meine Freunde im Jeansjäckchen zum Kaffee Date erscheinen und ich in Wintermantel, Mütze und Schal eingehüllt am Treffpunkt ankomme. Irgendwie ist mir immer kalt, was, als ich noch bei meinem Eltern gelebt habe, zum alltäglichen Streitpunkt mutierte. Denn bei einer Zimmertemperatur unter 20 Grad, beginne ich wirklich zu frieren! Meine Nasenspitze fröstelt

Trends gibt es viele. Auch in dieser Saison sind die Modezeitschriften voll davon und als Fashionbloggerin muss ich natürlich immer up-to-date sein, was die neuesten Styles betrifft. Meistens besorge ich mir die gern gelesenen Magazine „Jolie“ und „Glamour“  und blättere mit kritischem Blick die Seiten von hinten nach vorne durch, das ist eine seltsame Angewohnheit. Kürzlich stieß ich dabei auf Streetstyles aus zahlreichen Modemetropolen, die das „Blouse Layering“ in den unterschiedlichsten Variationen zeigten. Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Es bedeutet so viel wie „Bluse unter Pulli“.

Hallo liebste Leser, In den letzten Tagen hat sich der goldene Herbst in München von seiner besten Seite gezeigt. Genau das richtige Wetter, um endlich wieder Ponchos auszupacken oder, wie in meinem Fall, Schals als Ponchos zu missbrauchen. Ich mag diese großen, kuscheligen Varianten total gerne, weiß aber nie so wirklich, wie ich sie tragen soll, ohne dass ich mich beengt fühle oder meinen Kopf kaum noch zur Seite drehen kann. Meiner Meinung nach habe ich eine sehr elegante Lösung gefunden: Ich „hänge“ den Schal einfach wie einen Poncho über

  Das mit dem Herbst ist so eine Sache… Irgendwie wollen wir gar nicht wahrhaben, dass der „richtige“ Sommer schon wieder vorbei ist. Damit meine ich die Grillsaison, das Freibadwetter, eben diese Tage, an denen ich um 23 Uhr in Hotpants mit meinem Hund Gassi gehen kann. Ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig vor dem Winter fürchte, denn die dunklen Tage sind im Allgemeinen einfach die weniger fröhlichen, so empfinde ich das zumindest. Doch warum verbringen wir die gesamte Zeit zwischen Oktober und März nur damit, auf den

1 11 12 13 Page 13 of 13